Nachrichten Dies und das
Lennestadt, Lennestadt-Altenhundem, 11. Dezember 2015

Fördersatz von 65 auf 80 Prozent erhöht

Klimaschutzkonzept für Lennestadt

Klimaschutz-Konzept für Lennestadt
Bei einer Enthaltung hat der Lennestädter Rat in seiner Sitzung beschlossen, ein Klimaschutzkonzept für die Stadt Lennestadt erstellen zu lassen. Dafür entstehen im kommenden Haushaltsjahr Aufwendungen in Höhe von 40.000 Euro.

Bereits für 2015 stand das Klimaschutzkonzept auf dem Programm, wurde aber aufgrund der Haushaltskonsolidierung erstmal bei Seite geschoben. Jetzt stand das Thema erneut auf der Tagesordnung, vorgestellt von Hermann Dörnemann (SPD). Und der hatte Positives zu berichten: „Der Fördersatz von bisher 65 Prozent wird auf 80 Prozent angehoben“, hieß es. Gleichzeitig betonte Dörnemann: „Ab 2018, so plant die Landesregierung, soll das Klimaschutzgesetz inklusive –konzept verbindlich in Kraft gesetzt werden.“

Auf Grundlage des Klimaschutzkonzeptes kann ein Klimaschutzmanager eingestellt werden. Der könnte sich, so Dörnemann, beispielsweise um die Sanierung der Altenhundemer Agatha-Grundschule inklusive Heizungsanlage, Dach-Dämmung sowie Fenster kümmern. (ksa)
(LP)

Bildergalerie: Klimaschutzkonzept für Lennestadt