Nachrichten Dies und das
Lennestadt, 15.11.2021

Neue Seelsorger im Pastoralen Raum Lennestadt

Herzlicher Empfang für Pastor Markus Leber und Vikar Jairaj Kidangan Mani

Zahlreiche Mitbrüder begleiteten Pastor Markus Leber (Mitte) und Vikar Jairaj Kidangan Mani (vorne 2.v.l.) auf ihrem Weg in den Pastoralen Raum Lennestadt.
Zahlreiche Mitbrüder begleiteten Pastor Markus Leber (Mitte) und Vikar Jairaj Kidangan Mani (vorne 2.v.l.) auf ihrem Weg in den Pastoralen Raum Lennestadt.
f-o-t-o-s.de
Lennestadt. Ein herzliches Willkommen haben am Sonntag, 14. November, zahlreiche Menschen aus dem Pastoralen Raum Lennestadt Pastor Markus Leber und Vikar Jairaj Kidangan Mani bereitet: Während der feierlichen Messe – sämtliche Kirchenbänke in St. Agatha Altenhundem waren komplett belegt – wurde Leber offiziell in sein neues Amt als Pfarrer in Altenhundem und Leiter des Pastoralen Raumes Lennestadt eingeführt.

Beeindruckend war die lange Reihe an Geistlichkeiten, Messdienern und Fahnenabordnungen aus den Lennestädter Pfarreien, die feierlich in die Kirche einzog: Freunde, Familie und Weggefährten der beiden Seelsorger, Gemeindemitglieder aus ihrer ehemaligen Wirkungsstätte in Drolshagen - darunter Bürgermeister Uli Berghof - und aus dem gesamten Pastoralen Raum Lennestadt hatten es sich nicht nehmen lassen, bei der offiziellen Einführung dabei zu sein.

Erster Kontakt vor 30 Jahren

Ein Anblick, der Pastor Markus Leber sichtlich Freude bereitete: „Ich freue mich, dass so viele Menschen gekommen sind – eine so volle Kirche tut auch mal gut“, begrüßte er die Anwesenden. Und erinnerte sich an seinen ersten Kontakt mit der Altenhundemer Kirchengemeinde: „Vor genau 30 Jahren habe ich hier das Agatha-Fest besucht. Damals hätte ich mir nie träumen lassen, dass ich mal mehr mit dieser Gemeinde zu tun habe – und jetzt stehe ich hier.“

Die Anwesenheit so vieler Mitbrüder, Priester und Diakonen aus dem Pastoralen Raum Lennestadt, von so vielen Messdienern und Mitarbeitern aus allen Gemeinden sowie den Kirchenchören aus Meggen und Altenhundem sei ein Zeichen, „dass wir künftig gemeinsam auf einen Weg gestellt sind.“

Dechant Andreas Neuser hatte die Aufgabe, Markus Leber offiziell in sein neues Amt einzuführen: Er verlas die Ernennungsurkunde, überreichte ihm das Evangeliar und führte ihn zur Gabenbereitung zum Altar.

Unterstützung von zahlreichen Mitbrüdern

Bei der Feier der Heiligen Messe wurde Pastor Leber von zahlreichen Mitbrüdern unterstützt. So übernahm Kreisdechant Christoph Bersch aus Gummersbach die Predigt und betonte: „Es ist unsere Aufgabe, die Menschen nicht zu enttäuschen.“


Ein großes Anliegen von Pastor Markus Leber sei es schon immer gewesen, die Menschen zu Christus zu führen. Hohe Erwartungen würden an ihn und an die Priester generell in diesen Zeiten gestellt. Erwartungen, die erfüllt werden müssen, aber die auch enttäuscht werden könnten: „Wir müssen auch die Wahrheit sagen, auch wenn sie nicht immer schmeckt.“

Auf gute Zusammenarbeit

Die Unterstützung der Stadt Lennestadt sicherte im Anschluss an die Hl. Messe Bürgermeister Tobias Puspas zu: „Es ist wichtig, dass wir in den nächsten Jahren gemeinsam gegen Enttäuschen arbeiten“, griff er das Thema der Predigt auf. Für Seelsorger hätte es einfachere Zeiten gegeben, so Puspas weiter: „In diesen Zeiten so eine Verantwortung zu übernehmen ist etwas Besonderes. Ich wünsche Ihnen viel Glück für diese Aufgabe und freue mich auf die Zusammenarbeit.“

„Wir enttäuschen Sie nicht“, versprach Vikar Jairaj Kidangan Mani und erntete langanhaltenden Beifall.

In Namen des gesamten Pastoralen Raumes Lennestadt hieß Edeltraud Wichtmann Pastor Markus Leber und Vikar Jairaj Kidangan Mani Willkommen. „Es liegt an uns und an Ihnen, das Konzept des Pastoralen Raumes nun mit Leben zu füllen“, erklärte sie und bat: „Fahren Sie einfach mal über die Dörfer, damit wir uns bei Begegnungen kennenlernen. Machen Sie sich mit den Menschen vertraut.“

Um den Pastor und den Vikar an diesen Wunsch zu erinnern, überreichte Edeltraud Wichtmann einen symbolischen Bus und schloss ihre Ansprache mit den Worten: „Herzlich Willkommen und schön, dass Sie da sind.“

Nachdem auch Vertreter des Seelsorge-Teams, des Altenhundemer Kirchenvorstandes und der evangelischen Kirche ihre Grußworte gesprochen hatten, trat Vikar Jairaj Kidangan Mani ans Mikrofon – und sorgte mit seinen launigen Worten sofort für Lacher in den Kirchenbänken: „Ich war dreieinhalb Jahre in Drolshagen tätig und es hat sich niemand über mich beschwert. Ich hoffe, dass das auch hier so ist“, sagte der Vikar.


Er habe seine deutsche Sprache schon sehr verbessert, sei aber auf die Geduld und Nachsicht der Gemeindemitglieder angewiesen – vor allem bei schweren Wörtern oder schnell gesprochenen Sätzen: „Das verwirrt mich“, sagte er und versprach unter dem Beifall der Anwesenden: „Wir enttäuschen Sie nicht.“

Ein Artikel von Kerstin Sauer

Ausbildung in Lennestadt und Umgebung


Josefa Valperz - Auszubildende Industriekauffrau
Josefa Valperz
Auszubildende Industriekauffrau
Burger für BRUSE!

Hallo zusammen,

da leider aufgrund der Pandemie unsere Weihnachtsfeier ein weiteres Mal ausfallen muss, wurde auf unseren Hof der mobile Food-Truck von "Boerger & Friends" bestellt. 🍔

Jeder Mitarbeiter konnte sich im Vo...

#weiterlesen
Furkan Yuvaci - Azubi Kaufmann für Marketingkommunikation
Furkan Yuvaci
Azubi Kaufmann für Marketingkommunikation
Platz 1 für die beste Website zur Gewinnung von Auszubildenden!

Für unsere frisch gelaunchte Website ehrten uns Schüler*innen aus dem Sieger- und Sauerland mit dem „Ausbildungs-Frieder 2021“.

So freuen wir uns auf die Bestätigung, den Ansprüchen der Jugend gerecht zu sein.
#weiterlesen
Elias Hoffmann - Azubi Fachkraft für Lagerlogistik
Elias Hoffmann
Azubi Fachkraft für Lagerlogistik
Neue iPads für das 1. Lehrjahr

Am 30. November haben wir, die Azubis aus dem ersten Lehrjahr, nach erfolgreich absolvierter Probezeit, unsere Tablets erhalten. Damit soll die tägliche Arbeit, der E-Mail-Verkehr oder das Verfassen der wöchentlichen Ausbildungsnachweise an...

#weiterlesen

Bildergalerie: Herzlicher Empfang für Pastor Markus Leber und Vikar Jairaj Kidangan Mani