Nachrichten Dies und das
Lennestadt, Lennestadt-Saalhausen/Dortmund, 6. März 2016

Viertklässler gewinnen Wettbewerb des Westfalen-Rätselbuchs

Hauptpreis geht an Marienschule

Dr. Karl-Heinrich Sümmermann gratulierte der Gruppe aus Lennestadt, die mit dem Lösungswort „Westfalenpferd“ den Hauptpreis den Hauptpreis gewonnen hat beim Preisausschreiben, das Bestandteil des Westfalen-Rätselbuches ist.
Dr. Karl-Heinrich Sümmermann gratulierte der Gruppe aus Lennestadt, die mit dem Lösungswort „Westfalenpferd“ den Hauptpreis den Hauptpreis gewonnen hat beim Preisausschreiben, das Bestandteil des Westfalen-Rätselbuches ist.
Es lohnt, sich in Westfalen auszukennen: Das hat eine vierte Klasse der Marienschule Saalhausen zusammen mit Lehrerin Ilona Kaglin erfahren. Beim Preisausschreiben, das Bestandteil des Westfalen-Rätselbuches ist, gewannen die Viertklässler den ersten Preis, einen Besuch der Ausstellung „200 Jahre Westfalen. Jetzt!“ im Museum für Kunst und Kulturgeschichte Dortmund.

Rechtzeitig vor Ende der Ausstellung hatte sich die Klasse auf den Weg in das Zentrum des westfälischen Ruhrgebiets gemacht. Dort begrüßte Dr. Karl-Heinrich Sümmermann, Vorsitzender der Stiftung Westfalen-Initiative, die Gruppe aus Lennestadt und gratulierte herzlich zu dem Preis. Zu verdanken hat die Klasse den Gewinn der Karte von Mitschülerin Ronja Müller. Sie zeigte ein lebensfrohes Strandmotiv und war aus fast 300 Einsendungen mit dem richtigen Lösungswort „Westfalenpferd“ gezogen worden.

Das Preisausschreiben rundet das Westfalen-Rätselbuch ab, das die Westfalen-Initiative, der Coppenrath Verlag und der Sparkassenverband Westfalen-Lippe im Schuljahr 2014/2015 zum dritten Mal und in einer komplett überarbeiteten Auflage an alle damaligen Drittklässler in Westfalen verteilt haben. Das Heft informiert kindgerecht über die Region, soll die Identifikation mit dieser stärken und ist abgestimmt auf den Lehrplan der dritten Klassen und somit eine Ergänzung der Unterrichtsmaterialien. (LP)

Bildergalerie: Hauptpreis geht an Marienschule