Nachrichten Dies und das
Lennestadt, 11. Juli 2017

Kurs für begabte Schüler der Erprobungsstufe

GymSL-Schüler lernen spielend Chinesisch

Zum Schuljahresabschluss gab es chinesische Nudelsuppe.
Zum Schuljahresabschluss gab es chinesische Nudelsuppe.
Foto: privat

Altenhundem. Seit dem zweiten Halbjahr des Schuljahres 2016/17 hat das Gymnasium der Stadt Lennestadt einen Chinesisch-Kurs für begabte Schüler der Erprobungsstufe unter der Leitung von Dr. Ming Sun-Wagener eingerichtet.

Der Kurs findet immer Mittwochnachmittags in der AG-Schiene des GymSL statt. 17 Schüler lernen hier „spielend“ Chinesisch.

Kursthemen sind das Erlernen der Sprache, die für den Alltagsgebrauch wichtig ist, Kalligraphie, das Erlernen der Bedeutung Chinesischer Schriftzeichen und das Entdecken der asiatischen Kultur. Innerhalb des Halbjahres wurden die Kursschüler von einem taiwanesichen Austauschschüler begleitet, mit dem sie ebenfalls chinesisch sprechen konnten und der ihnen einiges aus seiner Heimat erzählen konnte. Besuchsschülerin zu Gast Kürzlich haben die Schüler den Schuljahresabschluss des Kurses gefeiert. An diesem Tag war sogar eine Besuchsschülerin aus China dabei, die genauso alt ist wie die Sechstklässler. Sie besucht für zwei Wochen den Unterricht der Klasse 6B. Das brachte insbesondere die Chinesisch-Schüler dieser Klasse auf den Plan, sich gegenseitig ihre Muttersprachen beizubringen.

An besagtem Morgen war auch ein deutscher Mann dabei, der in China lebt und fließend Chinesisch spricht. Alle zusammen freuten sich über die chinesische Nudelsuppe, die Dr. Sun-Wagener eigens für alle vorbereitet hatte.

Im nächsten Schuljahr soll der Kurs dann weitergeführt werden. Zusätzlich soll auch ein Chinesisch-Projektkurs für die Oberstufe am GymSL eingerichtet werden.
(LP)

Bildergalerie: GymSL-Schüler lernen spielend Chinesisch