Nachrichten Dies und das
Lennestadt, 10. März 2017

GymSL: Abschied von Schulleiter Werner Hücking

An seinem letzten Schultag verteilte Schulleiter Werner Hücking Waffeln an die Schüler.
An seinem letzten Schultag verteilte Schulleiter Werner Hücking Waffeln an die Schüler.
Foto: Christine Schmidt
Altenhundem. Schulleiter Werner Hücking ist am Freitag, 10. März, von den Schülern und Kollegen des Gymnasiums der Stadt Lennestadt verabschiedet worden. Wie LokalPlus berichtete, verlässt er nach neun Jahren die Schule und fängt ab Montag in der Schulaufsicht in Arnsberg an.

„Wie ihr heute gemerkt habt, ist der Tag nicht normal“, beginnt Hubertus Schultze, stellvertretender Schulleiter, seine Abschiedsrede. Den ganzen Vormittag über hatte Schulleiter Werner Hücking fleißig Waffeln mit den Schülern gebacken. „Eine Waffel besteht aus ganz vielen kleinen Herzen. Damit wollte euch Herr Hücking symbolisch sein Herz schenken“, lacht Schultze und ein langes, herzlichen „Oh“ zieht durch das Foyer des GymSL.

Hubertus Schultze erinnert an die neun Jahre, in denen Hücking vieles verändert hat: So gab es vor neun Jahren noch die alte Turnhalle, keine bewegten Pausen, keine moderne Technik – die Liste könne er noch weiter führen. „Nicht nur die Schüler verlieren einen wichtigen Ansprechpartner, auch für deine Kollegen hattest du immer ein offenes Ohr“, fährt Schultze fort und wünscht Werner Hücking für seinen weiteren Weg alles Gute.
Hubertus Schultze dankte Hücking für seine großen Veränderungen an der Schule.
Mit seinem Abschied setzt Hücking aber auch ein Zeichen für die Schüler. „Sie haben uns gezeigt, dass es wichtig ist, Entscheidungen im Leben zu treffen“, so die zwei Schülersprecher Maximilian Müller und Alina Gierse. Und weiter: „Sie haben immer 110 Prozent gegeben und unsere Schulnoten waren nicht immer das Wichtigste für sie.“

Auch das Kollegium und die Vertreter der Elternpflegschaft danken Hücking für sein jahrelanges Engagement und wünschen ihm für seine Zukunft viel Erfolg. 

„Es ist jetzt soweit“, richtet sich Hücking ein letztes Mal an die Schüler. „Die Schule war für mich wie ein zweites Zuhause.“ Der Schulleiter betont, wie toll er es fand, gemeinsam neue Projekte und Ideen umzusetzen und das ein einfaches Ja von ihm oft viel bewirkt habe. Mit dem Versprechen, die Schule immer mal wieder zu besuchen, verabschiedet sich Werner Hücking als Leiter des Städtischen Gymnasiums Altenhundem.
(LP)

Bildergalerie: GymSL: Abschied von Schulleiter Werner Hücking