Nachrichten Dies und das
Lennestadt, 02. Januar 2018

Junge Muslime beleben alte Tradition

Erstmals Neujahrsputz in Altenhundem

Erstmals Neujahrsputz in Altenhundem
Foto: privat

Altenhundem. Erstmals fand am Neujahrsmorgen in Altenhundem in Absprache mit der Stadt Lennestadt ein Neujahrsputz statt: Dieser ist eine Tradition, die von der Jugendorganisation der Ahmadiyya Muslim Jamaat seit 20 Jahren bundesweit organisiert wird.

Nach einer Überlieferung vom Propheten Muhammad ist die Sauberkeit ein Teil des Glaubens. „Unter anderem ist es selbstverständlich, dass auch wir Muslime bei der Säuberung unserer Stadt mitwirken“, heißt es in der Pressemitteilung der Jugendorganisation. Die Mitglieder trafen sich in Lennestadt zum morgendlichen Gebet, es wurde gemeinsam gefrühstückt und Kaffee getrunken. Insgesamt waren es 24 Teilnehmer aus der Gemeinde. Ab 7.45 Uhr beseitigte die Gruppe junger Muslime dann mit Besen, Pickern und Schaufeln vor der Sauerlandhalle, vor dem Rathaus, am Marktplatz, in den Höfen und am Bahnhof den Abfall der Silvesternacht.
(LP)

Bildergalerie: Erstmals Neujahrsputz in Altenhundem