Nachrichten Dies und das
Lennestadt, 17. Januar 2018

1200 Euro für den guten Zweck

Erlös des Dreikönigskonzerts an St.-Elisabeth Hospiz überreicht

Vertreter der Stadt, des Stadtmarketings und der musikalischen Vereine überreichten den Scheck an das St.-Elisabeth Hospiz.
Vertreter der Stadt, des Stadtmarketings und der musikalischen Vereine überreichten den Scheck an das St.-Elisabeth Hospiz.
Foto: Christine Schmidt
Altenhundem. 1200 Euro sind beim zweiten Dreikönigskonzert der Stadt Lennestadt Anfang Januar zusammen gekommen. Der Erlös geht an das St.-Elisabeth Hospiz in Altenhundem. Martin Steinberg (Öffentlichkeitsarbeit) von der Stadt Lennestadt, Georg Kaiser, 1. Vorsitzender des Stadtmarketings, und drei musikalische Vertreter überreichten den Scheck am Dienstag, 16. Januar, an Martin Schäfer und Monika Kramer vom Hospiz.

Beim Konzert im Ratssaal musizierten der Frauenchor Aviva, der MGV Halberbracht und das Bläserensemble „Die Brassbremsen“ für den guten Zweck. Geschäftsführer Martin Schäfer freute sich sehr, dass das Hospiz bedacht wurde: „Wir sind eine Institution, die auf Gelder angewiesen ist. Ich finde es schön, dass das Konzert von der Bevölkerung so gut angenommen wurde.“ Zudem betonte Schäfer, wie toll es auch von der Stadt Lennestadt sei, der Kultur eine solche Bühne zu geben. „Die Kultur in Lennestadt ist vielfältig geworden", so Schäfer.

Auch Martin Steinberg sprach von einem gelungenen Konzert, einer super Zusammenarbeit und professioneller Absprache aller drei Teilnehmer – der Chöre, des Stadtmarketing-Vereins und der Stadt Lennestadt. „Wir können schon jetzt sagen, dass wir auch nächstes Jahr ein Konzert ausrichten werden“, so Steinberg. Schon jetzt gäbe es vier Anfragen für 2019 – übrigens das Jubiläumsjahr der Stadt. Musiker zeigen sich begeistert Dass bei einem Konzert 1200 Euro herauskommen, sei „hervorragend“, freute sich Steinberg. Nach allen Kosten, wie zum Beispiel die Gema-Gebühren, sei es erstaunlich, dass eine vierstellige Summe übrig bliebe.

Auch für die Künstler war es „ein großes Vergnügen“, sagte Matthias Bremerich, Kassierer des MGV Halberbracht. Die Mitglieder hätten Lust auf ein solches Konzert gehabt und waren motiviert dabei mitzuwirken. Ebenso begeistert zeigten sich Christian Behrens vom Brassensemble und Nicole Teipel vom Frauenchor Aviva.
Ein Artikel von Christine Schmidt

Bildergalerie: Erlös des Dreikönigskonzerts an St.-Elisabeth Hospiz überreicht