Nachrichten Dies und das
Lennestadt, Lennestadt-Grevenbrück, 9. Februar 2016

1100 Aktive beim 34. Veilchendienstagszug des KCG

„Emma“ führt die Narren durch den Dauerregen

Grevenbrück: 1100 Aktive beim Veilchen-Dienstagszug
Fotos: Ina Hoffmann
Auch wenn Petrus es in diesem Jahr nicht gut mit den Jecken meinte, ließen sich die mehr als 1100 Aktiven und die zahlreichen Zuschauer in Grevenbrück am Veilchendienstag, 9. Februar, die Feier nicht verderben. Nach dem Motto „Es gibt kein falsches Wetter, nur falsche Kleidung“ feierten die Narren in Regenmänteln und mit Regenschirmen ausgestattet ausgelassen den Höhepunkt der fünften Jahreszeit.

Der 34. Karnevalsumzug des Karnevals-Clubs Grevenbrück durch die Kölner Straße wurde erneut von Zugmaschine „Emma“ angeführt, besetzt mit den Spielern von Rot-Weiß Lennestadt. Ihnen folgten 17 liebevoll gestaltete Wagen und 31 Fußgruppen aus 18 Orten des Kreises Olpe. Die Jecken nahmen aktuelle Themen wie die wildernden Wisente oder den VW-Skandal auf die Schippe oder präsentierten ihre Sitzungsthemen, Prinzen und Tanzgarden. Nach Polizeiangaben feierten rund 5000 Menschen den Straßenkarneval in Grevenbrück. Musikalisch begleitet wurde der Umzug von den Tambourcorps aus Elspe, Rönkhausen und Bamenohl. Wolfram Wienand und Christian Korte vom KCG übernahmen erneut die Moderation des Umzugs, informierten die Zuschauer und interviewten die Teilnehmer. (ina)
(LP)

Bildergalerie: „Emma“ führt die Narren durch den Dauerregen