Nachrichten Dies und das
Lennestadt, Lennestadt-Elspe, 18. Juni 2015

Karl-May-Festspiele beginnen am Samstag / Abschied von Winnetou-Legende Pierre Brice

Elspe: Explosives Erlebnis

Winnetou (rechts) im entscheidenden Kampf mit dem Großen Wolf.
Winnetou (rechts) im entscheidenden Kampf mit dem Großen Wolf.
Fotos: Matthias Clever
Explosiv. Explosiver. Elspe. Viel Rauch um Winnetou und Old Shatterhand – ab Samstag reiten die beiden wieder auf der Naturbühne des Elspe Festivals. Am Donnerstag, 18. Juni, bekamen Journalisten einen ersten exklusiven und vor allem explosiven Einblick in das Stück „Der Schatz im Silbersee“. Doch nicht nur die neue Saison, sondern auch der Abschied von Pierre Brice war Thema.

Es knallt und scheppert. Rauch macht sich breit. Hohe Flammen schlagen aus dem Dach des Saloons. Mitten im turbulenten Treiben werden Winnetou und Old Shatterhand in einen Kampf verwickelt.
Lange herrschte Frieden zwischen den Weißen und den Utah-Kriegern. Doch eines Tages dringt eine Bande weißer Tramps in das Gebiet am Colorado-River ein. Sie sind auf der Suche nach dem legendären Schatz im Silbersee. Leichen von Indianern und Weißen pflastern ihren Weg. Der Große Wolf, der Häuptling der Utahs, führt seinen Stamm in einen erbitterten Kampf gegen alle Weißen. Selbst Winnetou und Old Shatterhand werden beinahe Opfer seiner furchtbaren Rache. Mehr als 60 Darsteller Adler und andere Greifvögel kreisen durch die Luft, 40 Pferde preschen über die Bühne, mehr als 60 Darsteller spielen das Stück – ab Samstag wird „Der Schatz im Silbersee“ tausende Besucher erfreuen. Während die Schauspieler bei Wind und Wetter auf der Bühne unter freiem Himmel spielen, sitzen die Zuschauer im Trockenen: Mehr als 4000 Sitze befinden sich unter dem neu montierten Dach, das das Elspe Festival nach 36 Jahren hat austauschen lassen. Eine Dachfläche von 2500 Quadratmetern und 300 Meter verbaute Stahlseile wurden für rund eine Million Euro geschaffen. In dieser Atmosphäre der Naturbühne können die Besucher die Entscheidung hoch oben in den Bergen am Silbersee verfolgen. Das hochexplosive Duo Winnetou und Old Shatterhand wird in diesem Jahr mit den Schauspielern Kai Noll und Jean-Marc Birkholz besetzt. „Landschaftlich wie in Norwegen“ Kai Noll spielt Old Shatterhand – dieses Engagement in Elspe ist für ihn eine Rückkehr zu seiner alten Wirkungsstätte. Denn: Bereits von 2005 bis 2007 spielte er auf der Elspe Naturbühne seine „Traumrolle, den Old Shatterhand“. In der Rolle eines anderen Schriftstellers – schließlich ist „Old Shatterhand“ ein Pseudonym, das sich Karl May selbst gegeben hat – ist Kai Noll seit Jahren als Schriftstellers „Rufus Sturm“ einer der Protagonisten der RTL-Serie „Unter uns“. Bis zur Sommerpause der Serie wird Kai Noll bis Mitte Juli täglich von Köln nach Elspe pendeln. Danach wird er bis zum Ende der Spielzeit im Sauerland wohnen. „Hier ist es landschaftlich wie in Norwegen – hier fühle ich mich sehr wohl, daher freue ich mich darauf“, sagte Noll im Gespräch mit LokalPlus.
Kai Noll (links) spielt den Old Shatterhand, Jean-Marc Birkholz tritt als Winnetou auf.
Jean-Marc Birkholz übernimmt in diesem Jahr zum vierten Mal in Folge die Rolle des Apachen-Häuptlings Winnetou. Birkholz wuchs in Berlin-Friedrichshain auf und studierte von 1996 bis 1999 an der Berliner Fritz-Kirchhoff-Schauspielschule „Der Kreis“. Erste Auftritte hatte er am Renaissance-Theater und am „carrousel Theater" (heute Theater an der Parkaue) in Berlin.
Von 2001 bis 2006 verkörperte er die Rolle des Winnetou von Karl May auf der Felsenbühne Rathen. Daneben begann er für Film und Fernsehen zu arbeiten (zum Beispiel Polizeiruf 110, GZSZ, Das Verhör, Siebenstein, Verliebt in Berlin). Als Sprecher wirkte er in diversen Karl-May-Hörspiel-Produktionen mit. Abschied von Pierre Brice Abschied nehmen hieß es am Tag der Generalprobe von dem Winnetou-Star überhaupt. Eine Trauerfeier wegen des Todes von Pierre Brice fand in München statt. „Ich wollte hinfahren, habe dann aber mit der Familie telefoniert und wir haben uns entschieden, dass ich die Pressekonferenz und die Generalprobe in Elspe durchziehe. Das wäre im Sinne von Pierre gewesen“, sagte Jochen Bludau. Der heutige Geschäftsführer des Elspe Festivals hatte jahrelang Old Shatterhand gespielt. Viele Abenteuer hat Bludau zusammen Pierre Brice in seiner Rolle als Häuptling der Apachen bestehen müssen.
Die Spielzeiten

•„Der Schatz im Silbersee“ ist von Samstag, 20. Juni, bis zum 6. September in Elspe zu sehen.

•Zeiten: Das Rahmenprogramm der Tagesvorstellung beginnt um 10 Uhr, die Karl-May-Festspiele um 14.45 Uhr. An Tagen, an denen es sowohl eine Tages- als auch Abendvorstellung gibt, findet das Rahmenprogramm jeweils ab 9.45 Uhr und 17.15 Uhr statt, die Karl-May-Festspiele ab 14.20 beziehungsweise 20.15 Uhr.
Ein Artikel von Matthias Clever

Bildergalerie: Elspe: Explosives Erlebnis