Nachrichten Dies und das
Lennestadt, 29. September 2017

Ehrenamtliche für Babybegrüßung in Lennestadt und Kirchhundem gesucht

Im Rahmen des Projektes „Familiengerechte Kommune“ traf sich eine Arbeitsgruppe im Lennestädter Rathaus
Im Rahmen des Projektes „Familiengerechte Kommune“ traf sich eine Arbeitsgruppe im Lennestädter Rathaus
Foto: Stadt Lennestadt
Lennestadt. Zum Auftakt des Babybegrüßungsdienstes traf sich jetzt eine Arbeitsgruppe im Lennestädter Rathaus. Im Rahmen des Projektes „Familiengerechte Kommune“ möchte die Stadt Lennestadt sowie die Gemeinde Kirchhundem einen Besuchsdienst für Familien mit Neugeborenen einrichten. Für diesen Besuchsdienst sucht die Stadt Lennestadt und die Gemeinde Kirchhundem Ehrenamtliche, die diese schöne und verantwortliche Aufgabe, die Familien zu besuchen und die Neugeborenen willkommen zu heißen, übernehmen möchten.

Die Arbeitsgruppe lädt deshalb alle Interessierten, die bei der Babybegrüßung mitmachen möchten und idealerweise über Vorerfahrungen im pädagogischen oder pflegerischen Bereich verfügen, zu einem Infoabend am Dienstag, 10. Oktober, ab 18.30 Uhr in das NewKomma, In den Höfen 5, Altenhundem ein.

Auf die Tätigkeit werden die Teilnehmer mit einer Qualifizierung vorbereitet, die am 17. und 18. November in Lennestadt stattfinden wird. Die Inhalte der Qualifizierung sind unter anderem das Kennenlernen der Hilfsangebote für Familien vor Ort, Gestaltung eines Besuches bei den Familien, Grundlagen der Kommunikation und Gesprächsführung, Informationen über die Pflege und Entwicklung von Neugeborenen. Die Qualifizierung ist kostenlos und wird mit einem Zertifikat abgeschlossen. Anmeldung erwünschtDie Arbeitsgruppe bittet um telefonische Anmeldung für den Infoabend im Bürgerbüro der Stadt Lennestadt unter 0 27 23/608-332, -333 oder -334 bzw. für Kirchhundem bei der Gleichstellungsbeauftragten Diana Maiworm unter 0 27 23/4 09 34.
(LP)

Bildergalerie: Ehrenamtliche für Babybegrüßung in Lennestadt und Kirchhundem gesucht