Nachrichten Dies und das
Lennestadt, 12. Dezember 2017

Neuer Bildband ist jetzt erhältlich

Die Veischede und ihre Nebenbäche

Die Veischede und ihre Nebenbäche
Foto: privat
Bilstein. Wussten Sie, dass der Veischede 41 Bäche und Siepen direkt oder indirekt zufließen, die mindestens 400 Meter lang sind? Ulrich Rauchheld hat es herausgefunden.

Im Laufe der vergangenen zwei Jahre hat er diese Bäche und Siepen in und bei den Orten Fahlenscheid, Oberveischede, Apollmicke, Schmellenberg, Bruchhausen, Jäckelchen, Kirchveischede, Bilstein, Bonzeler Hammer, Bonzel, Pettmecke, Hengstebeck und Grevenbrück aufgesucht, fotografiert, vermessen und dokumentiert, wo sie entspringen und münden. Die Namenlosen Dabei hat er nach vielen Recherchen festgestellt, dass einige Bäche bisher keinen Namen haben. Diesen namenlosen Bächen hat Rauchheld in Anlehnung an einen in der Nachbarschaft befindlichen Berg, ein Gebiet oder eine Landschaft einen Namen gegeben. So das Siepen, das bei Hof Hengstebeck entspringt und im Tal in die Hengstebeck mündet. Dieser Bach heißt jetzt inoffiziell Fürstenbergsiepen, da die Familie Fürstenberg aus Herdringen den Hof direkt in der Nachbarschaft besitzen.

Die Bäche „Düsterer Siepen“ oder „Enger“ münden in die Hengstebeck und werden nur auf wenigen Karten mit Namen genannt. Nachzulesen ist das in einem Bildband mit 88 Seiten, der jetzt fertig geworden ist. Wer diese Bäche und deren Quellen erwandern möchte, kann sich des QR-Codes bedienen, der abgedruckt ist und Rundwanderwege in den einzelnen Orten anbietet. Bilder aus der Vergangenheit Gleichzeitig treten in diesem Band Bilder aus der Vergangenheit in Erscheinung, die bisher nur wenige Leute kannten: Bilder von den drei Mühlen an der Veischede oder Bilder vom Grevenbrücker und Bilsteiner Freibad, außerdem Fotografien vom Hochwasser an der Veischede 1941, 1958 und 1998.

Wer Interesse an dem Bildband hat, kann diesen bei Ulrich Rauchheld, Tel. 02721/601662 oder u.rauchheld@t-online.de, für 13 Euro erwerben. Weiter steht auch der Bildband über „Bilstein im 20. Jahrhundert“ zum Preis von 10 Euro wieder zum Verkauf.
(LP)

Bildergalerie: Die Veischede und ihre Nebenbäche