Nachrichten Dies und das
Lennestadt, 15. März 2019

Reise ins Universum

Die neue Saison im Galileo-Park wird spannend

Eine Reise zum Mond? Im Galileo-Park ist in der neuen Saison alles möglich.
Eine Reise zum Mond? Im Galileo-Park ist in der neuen Saison alles möglich.
Foto: Galileo-Park
Meggen. Spuren auf dem Mond entdeckt man ab dem 16. März 2019 im Galileo-Park in Meggen. Die neue Saison verspricht spannend zu werden, denn sie gleicht einer Reise ins Universum.

Zum 50-jährigen Jubiläum der Mondlandung laden drei verschiedene Ausstellungen die Besucher ein, unsere Galaxie zu entdecken. Wo ist unser Platz in der Milchstraße? Was haben die Astronauten der Apollo-Missionen auf dem Mond erlebt und was ist eigentlich SETI? Wen diese Fragen interessieren, der ist in diesem Jahr im Galileo-Park genau richtig. Die gewaltigen Ausmaße der Milchstraße In der Ausstellung „Unser Platz im All – Von der Erde zu den Galaxien“ erlebt der Besucher die gewaltigen Ausmaße der Milchstraße. Er kann Milliarden von Sternen nur mit den Händen durch den Raum schweben lassen und virtuell durch die Ringe des Saturn fliegen.

Geforscht wird bekanntlich nicht nur auf der Erde. Was die Astronauten der Apollo-Missionen erlebt haben, zeigt die Ausstellung „Spuren auf dem Mond - 50 Jahre Mondlandung. Das Abenteuer geht weiter…“. Auf fast 3.000 Tonnen Treibstoff sitzen und auf den Start ins All warten – 50 Jahre nach dem großen Abenteuer der ersten Mondlandung durch Astronauten, können die Gäste jetzt völlig ungefährlich diese Reise selbst beginnen. Durch die Krater der Mondoberfläche Mit einem Laserstrahl kann einer der Landeplätze der Astronauten gefunden oder mit dem Luna Rover virtuell durch die Krater der Mondoberfläche gefahren werden. Alle 30 Minuten wird es richtig laut im Ausstellungsraum, denn mit der originalen Geräuschkulisse eines Raketenstarts, hebt auch die Rakete des Galileo-Parks ab.

Wem das noch nicht genug ist, der kann in der Ausstellung „Allein im Universum? Begegnung mit phantastischen Phänomenen“ ein klein wenig schmunzeln. Sind wir wirklich alleine in unserer großen Galaxie oder sind da noch andere? Es gibt zahlreiche Phänomene und Artefakte auf der Erde, die bis heute noch ungeklärt sind und vielleicht Hinweise darauf geben, dass die Menschen nicht allein sind im Universum. Die Besucher können sehen, was Forscher im Dschungel Mittelamerikas oder auf den Hochebenen Südamerikas entdeckt haben. Schrift- und Bildzeichen sind zu enträtseln.

„Betreten Sie eine Raumschiffzentrale und versuchen Sie Beiboote anzudocken oder auf einem Planeten landen zu lassen“, lädt der Galileo-Park ein. Und weiter: „Erleben Sie amüsante, spannende und manchmal auch furchteinflößende Stationen mit Aliens oder Robotern, die Sie immer wieder vor neue Herausforderungen stellen, aber auf alle Fälle unterhaltsam sind.“

Das alles und noch viele weitere Events werden in der Saison 2019 im Galileo-Park geboten. Neuigkeiten gibt es immer auf der Homepage (siehe Link).
(LP)

Bildergalerie: Die neue Saison im Galileo-Park wird spannend