Nachrichten Dies und das
Lennestadt, Lennestadt-Halberbracht, 22. April 2016

„Dankeschön-Nachmittag“ für Flüchtlingshelfer

Bürgermeister Stefan Hundt (rechts) bedankte sich bei den Helfern für ihr Engagement.
Bürgermeister Stefan Hundt (rechts) bedankte sich bei den Helfern für ihr Engagement.
Fotos: Stadt Lennestadt
Rund 100 Ehrenamtliche waren der Einladung der Stadt Lennestadt zu einem „Dankeschön-Nachmittag“ für Flüchtlingshelfer in der Halberbrachter Schützenhalle gefolgt.

In seiner Ansprache gab Bürgermeister Stefan Hundt einen aktuellen Überblick zur derzeitigen Situation der Asylbewerber. Er bedankte sich für die ehrenamtliche Unterstützung und betonte die Wichtigkeit der ehrenamtlichen Arbeit, die „hier sehr gut läuft“. Die Ehrenamtsbörse EiL (Ehrenamt in Lennestadt) koordiniert die Helfer, die sich in zahlreichen Bereichen engagieren, zum Beispiel in der Sprachförderung, bei der Fahrradwerkstatt, als Paten für einzelne Flüchtlinge und Flüchtlingsfamilien und bei der Kleiderkammer. Nach dem offiziellen Teil folgte in der Halle ein gemütliches Beisammensein mit Kaffee und Kuchen, bei dem sich die Anwesenden rege austauschten. Mit vor Ort war auch die Verbraucherzentrale, die die Flüchtlingshelfer darüber informierte, wie sie Asylbewerbern etwa bei Vertragsabschlüssen für Handys und Konten helfen können.

Die Stadt Lennestadt bedankt sich bei den Sponsoren, die den „Dankeschön-Nachmittag“ überhaupt erst ermöglicht hätten: Bäckereien Brinker, Hesse, Tröster und Vente, das Elspe-Festival (Geschirrverleih) und Firma Lindt aus Aachen. (LP)

Bildergalerie: „Dankeschön-Nachmittag“ für Flüchtlingshelfer