Nachrichten Dies und das
Lennestadt, Lennestadt-Elspe, 18. März 2016

Aktionstag im Rahmen der Firmvorbereitung

Begegnung mit Flüchtlingen

Soziales Projekt der Firmlinge
Lachen, lautes Reden, Menschen, die sich begrüßen und „mit Händen und Füßen“ unterhalten: Dieses Bild zeigte sich kürzlich im Pfarrheim „Jakobustreff“ in Elspe. Die Firmbewerber, die im Rahmen der Firmvorbereitung ein sozialen Projekt auf die Beine stellen, hatten zur Begegnung ein.

Als vor rund einem halben Jahr die Firmvorbereitung im Pastoralen Raum Lennestadt startete, war für viele Jugendliche schnell klar, dass die Flüchtlingskrise ein zentrales Thema sein soll. Nach intensiven Überlegungen entstand die Idee, eine Möglichkeit zur Begegnung zu schaffen. Die Jugendlichen überlegten sich ein Motto, gestalteten Plakate, rührten die Werbetrommel und verteilten Aufgaben. Gebet der Vereinten Nationen Am Sonntag, 13. März, startete der Tag mit einem Gottesdienst in der Elsper Pfarrkirche. Die Jugendlichen nahmen in den Fürbitten besonders die Situation von Menschen auf der Flucht und der Menschen in Deutschland in den Blick. Mit dem Gebet der Vereinten Nationen zum Abschluss des Gottesdienstes beteten sie ausdrücklich für den Frieden in der Welt.

Anschließend begrüßten die etwa 30 Firmbewerber, die sich im Rahmen des Projektes engagierten, die Gäste im Pfarrheim. Unterstützt vom Helferkreis Elspe wurden hier ein buntes Buffet, Kaffee und Tee sowie Kaltgetränke angeboten.
Jennifer Becker, die als Gemeindeassistentin die Firmvorbereitung begleitet, begrüßte gemeinsam mit Karin Sopart die Anwesenden und bedankte sich noch einmal bei allen Beteiligten für die tatkräftige Unterstützung. Asylbewerber folgen Einladung Als Dankeschön für ihr vielseitiges und intensives Engagement wurde Karin Sopart mit einem Blumenstrauß geehrt. Diese appellierte an die Jugendlichen, sich in ihrem Engagement nicht einschüchtern oder durch rechte Stimmungsmache verunsichern zu lassen. Insgesamt nutzten gut 150 Personen darunter auch viele Asylbewerber und engagierte Bürger aus dem Oene-Elspe-Tal die Möglichkeit zum Austausch und gegenseitigen Kennenlernen. (LP)

Bildergalerie: Begegnung mit Flüchtlingen