Nachrichten Dies und das
Lennestadt, 24.06.2015

Stadt Lennestadt erhält Zertifikat

Ausgezeichnet als „Familiengerechte Kommune“

Gruppenfoto bei der Übergabe des Zertifikats: (von links) Dr. Kirsten Witte (Vorstandsvorsitzende Verein Familiengerechte Kommune, Programmdirektorin LebensWerte der Bertelsmann Stiftung), Karl Janssen (Vorstandsmitglied Verein Familiengerechte Kommune), Frau Beatrix Schwarze (Geschäftsführerin Verein Familiengerechte Kommune), die Gleichstellungsbeauftragte Petra Peschke-Göbel und Bürgermeister Stefan Hundt.
Gruppenfoto bei der Übergabe des Zertifikats: (von links) Dr. Kirsten Witte (Vorstandsvorsitzende Verein Familiengerechte Kommune, Programmdirektorin LebensWerte der Bertelsmann Stiftung), Karl Janssen (Vorstandsmitglied Verein Familiengerechte Kommune), Frau Beatrix Schwarze (Geschäftsführerin Verein Familiengerechte Kommune), die Gleichstellungsbeauftragte Petra Peschke-Göbel und Bürgermeister Stefan Hundt.
Foto: Stadt Lennestadt
Die Stadt Lennestadt ist als „Familiengerechte Kommune“ zertifiziert worden. Bürgermeister Stefan Hundt und die Gleichstellungsbeauftragte Petra Peschke-Göbel kündigten an, den eingeschlagenen Weg mit vielfältigen Familienangeboten weiter fortsetzen zu wollen.

Fünf Kommunen haben das Zertifikat des Vereins Familiengerechte Kommune im Rahmen des Bilanzierungsaudits erneut erhalten, neun Städte und Gemeinden zum ersten Mal.
Insgesamt sind aktuell 36 Kommunen aus zehn Bundesländern und zwei Kreise aus Thüringen Teil des Auditierungsnetzwerkes im Verein.

Für die Zertifizierung hatten die Kommunen und Kreise einen zwölf Monate dauernden Auditprozess erfolgreich durchlaufen. Die im gemeinsamen Prozess erarbeiteten Ziele wurden abschließend vom Kreistag bzw. Rat beschlossen und eine für die kommenden drei Jahre umzusetzende Zielvereinbarung in Kraft gesetzt. Die Kreise und Kommunen schaffen bedarfsgerechte Infrastrukturbedingungen für Familien und sollen damit attraktiv für Familien und als Wirtschaftsstandort werden. Darüber hinaus soll die Wertschätzung für Familien gestärkt werden. Von der Kinderbetreuung bis zur Seniorenbegleitung Unter Beteiligung der Bevölkerung sei in Lennestadt der Zertifizierungsprozess zur „Familiengerechten Kommune“ erfolgreich umgesetzt worden, teilt die Verwaltung mit. Auch in Zukunft soll es weiterhin Angebote für Familien geben – von der Kinderbetreuung bis zur Seniorenbegleitung -, zudem sollen Dialoge mit den Unternehmen und Einrichtungen geführt werden. Dadurch sollen die Lebens- und Arbeitsbedingungen in Lennestadt "nachhaltig positiv" gestärkt werden.

Am 19. August 2015 wird die 2. Lennestädter Präventionskonferenz stattfinden mit dem besonderen Augenmerk auf „frühe Hilfen“ wie beispielsweise Angebote für die Zeit der Schwangerschaft.
(LP)

Bildergalerie: Ausgezeichnet als „Familiengerechte Kommune“