Nachrichten Dies und das
Lennestadt, 11. Mai 2017

Fragebogen zur Entwicklung des Ortes

ARGE startet zweite große Befragung in Elspe

Der Dorfplatz in Elspe.
Der Dorfplatz in Elspe.
Foto: Nils Dinkel
Elspe. Die ARGE Elspe kündigt die zweite große Befragung der Einwohner an: Knapp neun Jahre nach der ersten Umfrage soll das Meinungsbild nun erneut eingefangen und aktualisiert werden. Am kommenden Samstag, 13. Mai, wird der Fragebogen an alle Haushalte in Elspe sowie den umliegenden Ortsteilen Trockenbrück, Melbecke, Obermelbecke, Theten und Hachen verteilt.

Im Jahre 2008 hatte die „Arbeitsgemeinschaft für örtliche Belange“ (ARGE) erstmals eine große Bürger­befragung durchgeführt. Hintergrund dieser Aktion war die Neubelebung der Aktivitäten der ARGE durch den zu dieser Zeit neu gegründeten Arbeitskreis „Elspe 1000+“. Die Befragung sei wichtig gewesen, „um zu erfahren, wie es um den Ort und seine Zukunft bestellt ist. Die Antworten sollten dazu beitragen, Tendenzen zu erkennen und jedem/jeder Bürger(in) die Möglichkeit zu geben, sich aktiv an der Orts­entwicklung zu beteiligen“, erklärt die ARGE. Wesentliche Anliegen seien damals der Zustand der Ortsmitte, fehlende Sauberkeit, die Dorf­gestaltung und die Dorfgemeinschaft gewesen. 

Seitdem habe sich viel getan: Mit der Umgestaltung der Gellestatt zu einem Dorfplatz habe „das Zentrum des Ortes ein völlig neues Gesicht erhalten“. Anlagen wie der Wasserfall, der Minigolfplatz oder der Wallburgturm unterliegen regelmäßiger Pflege und Instandsetzung. Das alles geschehe ehrenamtlich durch Bewohner des Ortes. „Hierzu zählt auch der unermüdliche Ein­satz eines Teams, das sich seit Jahren um die Sauberkeit in der Ortsmitte verdient macht“, so die ARGE weiter. ARGE hofft auf hohe Beteiligung Der Fragebogen richtet sich an alle Haushalte. Die Bögen können gemeinsam ausgefüllt werden, sofern die Meinungen nicht zu sehr auseinander gehen. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, Fragebögen online (siehe Link) her­unter­zuladen. Weitere Exemplare liegen bei den Filialen der Volksbank und Sparkasse in Elspe, bei den Tankstellen STAR (Malbasa) und Tankpoint sowie bei Schreibwaren Görg und im Friseursalon Ikelmann bereit. An diesen Stellen können auch die ausgefüllten Fragebögen anschließend in bereitstehende Boxen eingeworfen werden. 

Die ARGE ruft alle Einwohner dazu auf, sich an der Umfrage zu beteiligen: „Dadurch hat jeder die Möglichkeit, die Entwicklung des Ortes selbst in die Hand nehmen.“ Nach der Auswertung werden die Ergebnisse ver­öffentlicht.
(LP)

Bildergalerie: ARGE startet zweite große Befragung in Elspe