Nachrichten Dies und das
Lennestadt, 12. September 2018

Festakt am Altenhundemer Gymnasium

Abschied und Neuanfang: Schulleitung am Maria Königin in neuen Händen

Berthold Schleime (links) und Jürgen Lambrecht (2. von links) überreichten die Ernennungsurkunden an den neuen Schulleiter Jan Fabian Borys (rechts) und Christoph Tebrügge.
Berthold Schleime (links) und Jürgen Lambrecht (2. von links) überreichten die Ernennungsurkunden an den neuen Schulleiter Jan Fabian Borys (rechts) und Christoph Tebrügge.
Foto: Kerstin Sauer
Altenhundem. „Das war’s dann wohl für uns.“ Ein Blick auf seinen ebenfalls scheidenden Mitstreiter Jürgen Lambrecht, ein zweiter in Richtung der 250 Gäste, Kollegen und Wegbegleiter in der Turnhalle „seiner“ Schule. Dann war es Zeit für Berthold Schleime, von der Bühne zu treten – sprichwörtlich: Nach 21 Jahren nahmen er als Schulleiter und Jürgen Lambrecht als sein Stellvertreter Abschied vom Gymnasium Maria Königin in Altenhundem. Eine Ära geht zu Ende – eine neue beginnt.

Es kommt nicht oft vor, dass ein Schulleiter und sein Stellvertreter gemeinsam in den Ruhestand gehen. Dementsprechend feierlich war der Abschied auf dem Klosterberg, dementsprechend bunt die Menge an Gästen, die dem „alten“ Team Berthold Schleime und Jürgen Lambrecht Lebewohl und dem neuen Gespann Jan Fabian Borys und Christoph Tebrügge ihr Willkommen mit auf den Weg gaben. Nach einem feierlichen Gottesdienst in der Klosterkirche trafen sich alle in der Turnhalle der Schule, um mehr als zwei Stunden lang Abschied zu feiern – und den Neustart zu würdigen. Große Institution „Zwei wunderbare Menschen und eine große Institution des Gymnasiums Maria Königin gehen in den Ruhestand“, begrüßte Andreas Bölker, Vorsitzender des Trägervereins, die Gäste. Sein besonderer Gruß galt den anwesenden Patres, Mitarbeitern in jeder Funktion, Schulleitern aus dem gesamten Kreis Olpe, Vertretern von Politik, Bezirksregierung und Erzbistum. Nicht zu vergessen die anwesenden Schüler, Eltern und Lehrerkollegen.

Zahlreiche dieser Gäste nahmen im Anschluss den Platz auf dem Podium ein, um den vier Hauptpersonen des Tages ihre besten Wünsche mit auf den Weg zu geben, sowohl für den wohlverdienten Ruhestand als auch für die Herausforderung als neue Schulleitung des MK. Die „bewundernswerte Gelassenheit und den notwendigen Galgenhumor“ Schleimes und Lambrechts lobte Eva Jansen als Vertreterin des Erzbistums Paderborn. „Sie haben Generationen von Schülern hilfreiche Tipps mitgegeben und sie einfühlsam durch ihr Leben begleitet.“ Mit dem neuen Team hoffe sie auf eine vergleichbar gute Zusammenarbeit: „Für ihre Arbeit wünsche ich Ihnen Belastbarkeit, Geduld, Stressresistenz, Kreativität, Visionen und verlässliche Menschen an Ihrer Seite.“

Die „großartige Arbeit“ der scheidenden Schulleiter lobte Bürgermeister Stefan Hundt: „Das Gymnasium Maria Königin steht auf soliden Füßen, ist pädagogisch, schulisch und baulich in Schuss.“ Die Zusammenarbeit habe immer Freude gemacht, „und ich bin mir sicher, dass auch Ihre Nachfolger ein gutes Team sind, um die Schule sicher in die Zukunft zu führen“, betonte Hundt. Kapitän und Steuermann Beste Wünsche gaben den vier Schulleitern auch die Kollegen mit auf den Weg, als sie „Kapitän Schleime“ und „Steuermann Lambrecht“ verabschiedeten: „Sie verlassen gemeinsam das Schiff, das sie 21 Jahre lang durch Wind und Wetter gelenkt haben“, sagten Sandra Clemens, Miriam Wirtz und Dr. Frederik Linn. Damit auch die Nachfolger für den „Aufbruch in ein neues Land“ gut vorbereitet seien, überreichten sie an Jan Fabian Borys und Christoph Tebrügge einen Kompass.

Emotional wurde es für Berthold Schleime und Jürgen Lambrecht, als Julia Nies und Jule Steffen als Schülervertreter ans Mikrofon traten und einen Film ankündigten, den jede Klasse mit einem Beitrag gefüllt hatte – mal mit einem Lied, mal mit guten Wünschen, mal mit einem Buch-Domino. Teil eines großen Puzzles „Eins ist klar: Unterstützung wird an unserer Schule groß geschrieben, jeder Schüler ist ein Teil eines großen Puzzles“, betonten die Schülerinnen und dankten für die gute Zusammenarbeit mit der Schulleitung. Und weiter: „Die Atmosphäre am Gymnasium Maria Königin ist geprägt durch das Gleichgewicht zwischen Leistung und Wohlbefinden.“ Und mit einem Seitenblick auf die neue Schulleitung fügten die Schülerinnen hinzu: „Wir sind uns sicher: Solange Sie nicht sofort das Handyverbot einführen, werden Sie von den Schülern gut angenommen.“ Mit einem offiziellen „Übergabe-Gespräch“ meldeten sich Berthold Schleime und Jürgen Lambrecht als Team nochmal zu Wort. „In der Schulleitung waren wir beide ein gut funktionierendes altes Ehepaar“, sagte Berthold Schleime mit einem Zwinkern.

Ihnen sei immer wichtig gewesen, dass die Schule gut funktioniere, „für unsere Schüler“. Dafür brauche es ein gut funktionierendes Kollegium, und so betonten beide mit Blick auf die aktuellen und ehemaligen Kollegen: „Ohne euch würde unsere Schule nicht funktionieren – wir konnten uns immer auf euch verlassen.“ Auch den Eltern dankten beide, denn, so zitierte Jürgen Lambrecht: „Ihr vertraut uns das Beste an, das ihr habt: eure Kinder.“ Der Neue „Ich bin der Letzte.“ Mit diesen Worten trat der neue Schulleiter Jan Fabian Borys ans Mikrofon und erntete prompt lautes Lachen. Der 43-Jährige dankte seinem Vorgänger und dessen Stellvertreter für „all das Gute, das ihr in diese Schule investiert habt.“ Er selbst und sein Stellvertreter Christoph Tebrügge fühlten sich den Bildungs-Konstanten Zeit, Ausbildung, Kommunikation und Menschsein dauerhaft verpflichtet. Seine letzten Worte an die scheidenden Kollegen: „Machen Sie es gut – wir werden es auch immer wieder versuchen.“
Wünsche zum Abschied und Neustart
Jürgen Siechau, Lehrer am MK: „Ich wünsche viel Zeit für den Ruhestand und Gesundheit, aber auch ein gutes Gelingen für die neuen Kollegen.“

Justus Hochscheid, Schüler der EF: „Viel Erholung und Ruhe, aber auch viel Erfolg im neuen Job.“

Dr. Frederik Linn, Lehrer am MK: „Zufriedenheit, egal ob man nach vorne oder zurück blickt.“

Pastor Ludger Wollweber: „Ein gutes Händchen für schwierige Zeiten, aber auch ganz viel Freude bei der Begegnung mit Neuem. Außerdem sollen Sie sich zufrieden erinnern, gute Spuren erkennen und lange gesund und fit bleiben.“

Greta Alfes, Schülern der 7. Klasse: „Ich wünsche Herrn Schleime und Herrn Lambrecht viel Freizeit und dass sie gerne an uns zurück denken. Den Nachfolgern wünsche ich vor allem viel Geduld.“

Jens Eberts, Vorsitzender der Schulpflegschaft: „Ich wünsche der neuen Schulleitung, dass die Tradition am MK mit Hand und Verstand fortgesetzt wird und ich freue mich auf eine progressive Entwicklung.“

Hanna Stahl, Lehrerin am MK: „Gutes Gelingen, viel Erfolg und Freude an der Arbeit für die neue Schulleitung. Herrn Schleime und Herrn Lambrecht wünsche ich für die neue Zeit Hobbies, mit denen sie ihr Leben füllen können.“

Hans-Gerd Mummel, 2. Vorsitzender Trägerverein: „Ich hoffe, die beiden kommen so gut in den Ruhestand wie ich und bin mir sicher, dass es hier mit guten Ideen weiter geht.“
Ein Artikel von Kerstin Sauer und Franzi Mues

Bildergalerie: Abschied und Neuanfang: Schulleitung am Maria Königin in neuen Händen