Nachrichten Dies und das
Lennestadt, Lennestadt/Kirchhundem, 22. Januar 2016

Caritas-Zentrum bedankt sich mit Brunch bei allen freiwilligen Helfern

8750 Stunden ehrenamtliche Arbeit

Ein großes Buffet als Dankeschön spendierte die Caritas den freiwilligen Helfern aus Lennestadt und Kirchhundem.
Ein großes Buffet als Dankeschön spendierte die Caritas den freiwilligen Helfern aus Lennestadt und Kirchhundem.
108 von 172 ehrenamtlichen Mitarbeitern sind jetzt der Einladung zum traditionellen „Dankeschön-Brunch“ im St. Franziskus Seniorenhaus in Elspe. Damit bedankte sich das Caritas-Zentrum Lennestadt und Kirchhundem bei den vielen Helfern.

Zentrumsleiter Jürgen Voß bedankte sich bei den Teilnehmern für ihr Engagement und ließ das vergangene Jahr Revue passieren. Den Anspruch auf Betreuungsleistungen für alle Pflegebedürftigen hätten in 2015 „wie erwartet viele Kunden der Caritas-Station“ genutzt. Knapp 400 Menschen seien täglich durch die Caritas-Station in ihrem häuslichen Umfeld unterstützt worden.

Infolge des Pflegestärkungsgesetzes 1 sei zudem die Ausweitung der Kurzzeitpflege mit 177 Aufnahmen im Jahresverlauf zu verzeichnen gewesen. „Ein deutliches Zeichen, dass die Qualität der Caritas-Leistungen in der Region hoch geschätzt werden. Etwas, wozu auch die ehrenamtlichen Mitarbeiter ihren Teil beigetragen haben“, sagte Voß. Weitere Gesetzesänderungen sollen in diesem und im nächsten Jahr zum Ausbau des Leistungsangebots führen. Helfer verbessern Qualität der Leistungen Die Schätzfrage nach den geleisteten Stunden im Caritas-Zentrum Lennestadt und Kirchhundem bereitete den Gästen wie jedes Jahr Kopfzerbrechen. Im Jahr 2015 kamen 8750 Stunden an ehrenamtlich geleisteter Arbeit zusammen. In den dazugehörigen Einrichtungen – Caritas-Station, CariArt und Weltladen, Caritas-Tagespflege Kirchhundem, Caritas Tagespflege Elspe und St. Franziskus Seniorenhaus – engagieren sich Menschen in den vielfältigsten Einsatzfeldern ehrenamtlich. Damit, so Voß verbesserten sie die Qualität der Leistungen nachhaltig.

Die ehrenamtlichen Mitarbeiter mit einer Altersspanne von 14 bis 85 Jahren freuen sich über weitere Unterstützung. (LP)

Bildergalerie: 8750 Stunden ehrenamtliche Arbeit