Nachrichten Dies und das
Lennestadt, 27. November 2018

6000 Schatzkarten-Kalender ab sofort in Lennestadt erhältlich

Martin Steinberg und Simone Tesche-Klenz stellten den neuen Schatzkarten-Familienkalender für das Jahr 2019 vor.
Martin Steinberg und Simone Tesche-Klenz stellten den neuen Schatzkarten-Familienkalender für das Jahr 2019 vor.
Foto: Nils Dinkel
Altenhundem. Der kostenlose Schatzkarten-Familienkalender für 2019 ist ab sofort im Einzelhandel erhältlich. Er steht unter dem Motto „für alles, was dir wichtig ist“. Aufgrund des 2019 anstehenden Stadtjubiläums wird die Auflage erhöht. Und zwar deutlich.

Statt in den vergangenen Jahren stets 4000 Kalendern liegen nun 6000 des „Allrounders“ in den Schatzkarten-Partnerbetrieben aus. Gegen Vorlage der Karte erhalten Kunden diesen kostenlos. Neben zahlreichen Bildern ist der Familien-Kalender mit mehr als 200 Veranstaltungen, Gewinnspielen für die Schatzkarten-Inhaber, Aktionen und weiteren Infos gefüllt. Viele Veranstaltungen stehen unter dem Motto „Meine Stadt, Meine Dörfer“ und gehören damit zum offiziellen Programm des 50. Jubiläums der Stadt Lennestadt.

Zudem beinhaltet die diesjährige Ausgabe wieder vier Felder für Termine, angelehnt an eine vierköpfige Familie. „Der Familienkalender, der auch weiterhin kostenlos bleibt, hat für alle Benefite“, sagt Simone Tesche-Klenz, Geschäftsführerin beim Stadtmarketing Lennestadt. Seit Wochen häufen sich NachfragenDer Kalender wird traditionell in der Vorweihnachtszeit vom Stadtmarketing Lennestadt und dem Bereich Öffentlichkeitsarbeit und Kultur der Stadt Lennestadt herausgegeben. „Die Kalender werden derzeit im Stadtgebiet bei unseren Partnerbetrieben, in Cafés und Geldinstituten ausgelegt. Die Nachfrage ist bereits seit Wochen anhaltend hoch“, so Martin Steinberg, Öffentlichkeits-Referent der Stadt Lennestadt.

Es sei jedes der Lennestädter Dörfer vertreten. Zunehmend identifizierten sich auch die örtlichen Vereine mit dem Kalender, der in den Vorjahren meist zügig vergriffen war. Jeder Verein, der Veranstaltungen eingereicht hat, erhält ein Exemplar.

„Wir würden uns mehr Vorlaufzeit für die Veranstaltungen wünschen. Das war alles sehr knapp“, so Steinberg. So könnten Vereine ihre Termine und auch Fotos schon früher zusenden, damit der vorgegebene Stichtag nicht ausgereizt werde. „Die Fotos müssen natürlich eine entsprechende Qualität haben“, ergänzte Tesche-Klenz. Es sei ein Top-Werbemittel für die Vereine. Ergänzung zum Online-KalenderNicht alle Veranstaltungen blieben in Stein gemeißelt und der Kalender sei nicht lückenlos. So raten Tesche-Klenz und Steinberg dazu, auch regelmäßig den Online-Veranstaltungskalender (unter anderem bei LokalPlus möglich) anzuschauen. Hier fänden sich auch weitere Informationen zu den Veranstaltungen. Auch die Veranstaltungen des Galileo-Parks sowie des Elspe-Festivals finden Platz im Familien-Kalender.

Die Schatzkarte gibt es seit 2007. Es ist die sechste Auflage des beliebten Familienkalenders, dessen Form sich Jahr für Jahr und orientiert an Verbraucherwünschen verändert. „Diese Form soll nun beibehalten werden“, so Tesche-Klenz. Sie ähnelt dem Wandkalender für 2017 und weicht vom Tischkalender wieder ab. Der Kalender ist kostenlos.

Die Kosten trägt das Stadtmarketing Lennestadt. Da diese aufgrund der deutlich höheren Auflage wesentlich höher ausfielen, werde man aller Voraussicht nach für 2020 zur Auflage von 4000 Stück zurückkehren, wie Tesche-Klenz erklärt.
Ein Artikel von Nils Dinkel

Bildergalerie: 6000 Schatzkarten-Kalender ab sofort in Lennestadt erhältlich