Nachrichten Dies und das
Lennestadt, 23. Mai 2017

Zu Besuch bei den Partnerschulen in der Normandie

26 GymSL-Schüler reisen nach Frankreich

26 GymSL-Schüler haben sich Anfang Mai mit ihren Lehrern Christel Gaiser-Schopp und Karl-Ludwig Hurcks auf den Weg in die Normandie gemacht.
26 GymSL-Schüler haben sich Anfang Mai mit ihren Lehrern Christel Gaiser-Schopp und Karl-Ludwig Hurcks auf den Weg in die Normandie gemacht.
Foto: privat
Lennestadt/Frankreich. 26 GymSL-Schüler haben sich Anfang Mai mit ihren Lehrern Christel Gaiser-Schopp und Karl-Ludwig Hurcks auf den Weg in die Normandie gemacht, um ihren Partnerschulen einen Besuch abzustatten. Ihre correspondants vom Collège Albert Camus und vom Collège Claude Monet waren bereits im Dezember 2016 zu Gast im Sauerland gewesen, um Land und Leute zu entdecken und die vorweihnachtliche Stimmung zu genießen.

Diese Erstbegegnung in Deutschland war von allen Beteiligten als sehr gelungen erlebt worden und diente den französischen Kollegen als Ansporn, ihrerseits ein Programm vorzubereiten, das keine Wünsche offen ließ. Und so konnte die deutsche Schülergruppe nicht nur das französische Schulleben und den Alltag in den Gastfamilien hautnah miterleben, sondern auch die Normandie als geschichtsträchtige und landschaftlich reizvolle Region kennenlernen. Und „cerise sur le gateau“: Auch das Wetter spielte mit und zeigte die Normandie von ihrer Sonnenseite. Die verschiedenen Aktivitäten und Erlebnisse haben bleibende Eindrücke hinterlassen, die in Form eines Reistagebuches festgehalten werden. Dazu haben die Jugendlichen während ihres Aufenthaltes Fotos gemacht sowie Prospekte, Postkarten, Eintrittskarten und Ähnliches gesammelt, um ihr Erinnerungsbuch entsprechend zu gestalten. Diese carnets de voyage sollen nicht nur der persönlichen Erinnerung dienen, sondern auch in einer schulinternen Ausstellung gewürdigt werden, um die Schulgemeinde über diese alljährlich stattfindende Austauschfahrt zu informieren und insbesondere jüngere Schüler zur Teilnahme zu motivieren.

Der Frankreichaustausch ist seit mehr als drei Jahrzehnten fester Bestandteil des Schullebens am GymSL, den keiner missen möchte, wie die Umarmungen und Abschiedstränen auf Schüler- wie Elternseite belegen. Und so freuen sich alle Beteiligten schon jetzt auf die beiden Begegnungen im kommenden Schuljahr. Neue Ideen für ein interessantes Programm gibt es zuhauf und Termine sind ebenfalls abgesprochen.
(LP)

Bildergalerie: 26 GymSL-Schüler reisen nach Frankreich