Nachrichten Dies und das
Lennestadt, 03. Juli 2017

200 Gäste feierten den 100. Geburtstag der Frauengemeinschaft Oberelspe

100 Jahre Frauengemeinschaft Oberelspe wurden gebührend gefeiert.
100 Jahre Frauengemeinschaft Oberelspe wurden gebührend gefeiert.
Foto: privat
Oberelspe. 100 Jahre Frauengemeinschaft Oberelspe - diesen besonderen Geburtstag feierten am Samstag, 24. Juni, knapp 200 Gäste in der Schützenhalle. Nach Grußworten und einem Ständchen vom Tambourcorps wurde mit „Dem bergischen Jung“ gelacht.

Ein gemeinsamer Gottesdienst wurde von Diözesanpräses Roland Schmitz und dem Vereinspräses Dieter Koke zelebriert. Die Aufnahme einer Frau in die katholische Kirche und ihre Firmung waren besondere Momente während der Messfeier. Die Fahnenabordnungen der Nachbarvereine aus Elspe und Oedingen, der örtlichen Vereine und der Gesang des Gesangverein Harmonie aus Oberelspe bildeten den feierlichen Rahmen. Anschließend konnte Claudia Vollmer als Sprecherin des Vorstandsteams knapp 200 Gäste in der Schützenhalle begrüßen. Pastor Schmitz aus Paderborn, Waltraud Müller vom kfd-Bezirk Elspe und Lennestadts Bürgermeister Stefan Hundt gratulierten in ihren Ansprachen. Der Tambourcorps spielte zum runden Geburtstag ein Ständchen. Als Überraschungsgast kam Willibert Pauels, bekannt als „Der bergische Jung“, zu Klängen von „Tochter Zion“ in die Schützenhalle und begeisterte seine Zuhörer mit lustigen, aber auch nachdenklichen Worten. Im Anschluss wurde zur Musik von Manfred Klein gefeiert und getanzt.

Die Kollekte, die beim Gottesdienst gesammelt wurde, wurde durch die Frauengemeinschaft aufgestockt und so gehen 1000 Euro an Caritas International für das Projekt "Wasser für alle", das den Brunnenbau in Äthiopien unterstützt.
(LP)

Bildergalerie: 200 Gäste feierten den 100. Geburtstag der Frauengemeinschaft Oberelspe