Nachrichten Dies und das
Kreis Olpe, 18.10.2021

BeukenBroiler-Weidehähnchen

„Würdige Tierhaltung ist für mich eine Herzensangelegenheit“

Christian Krüger aus Beukenbeul hatte genug von Massentierhaltung und unwürdigen Bedingungen. Seit Anfang des Jahres verkauft er Hähnchen aus eigener Freilandhaltung.
Christian Krüger aus Beukenbeul hatte genug von Massentierhaltung und unwürdigen Bedingungen. Seit Anfang des Jahres verkauft er Hähnchen aus eigener Freilandhaltung.
Christian Krüger
Beukenbeul. In Beukenbeul, da ist die Welt noch in Ordnung. Wer noch nie in dem 273 Einwohner großen Dorf, westlich von Attendorn gelegen, gewesen ist, der sollte auf jeden Fall vorbeikommen, um die landschaftliche Idylle zu genießen. Wenn man schon mal da ist, kann man auch gerne bei Christian Krüger vorbeischauen. Seit Anfang des Jahres betreibt er Hühner-Freilandhaltung und zieht Weidehähnchen im Mobilstall auf.

Dass Christian Krüger inzwischen seine „BeukenBroiler Weidehähnchen“ aufzieht und verkauft, hat er wohl einem Grillabend mit Freunden zu verdanken. Damals stellten sie sich die Frage, welche Art von Fleisch auf den Grill sollte. Bei einem Einkauf im Supermarkt griff er dann im Regal zum abgepackten Hähnchenfleisch. Die anfängliche Freude über den günstigen Preis verflog bei dem hauptberuflichen Industriemechaniker relativ schnell, da sich beim Grillen die minderwertige Qualität des Fleischs offenbarte.

Der Grillabend ließ Krüger nicht los. Er stellte sich Fragen: Wie kann der Preis so günstig sein? Wie unwürdig muss das Leben der Tiere sein? Seine Befürchtung wurde traurige Wahrheit. In einem Video wurde gezeigt, wie 40.000 Hühner in einem Stall auf engstem Raum leben.

Dies führte dazu, dass Krüger anders zu denken und zu handeln begann. Zunächst reduzierte er seinen Fleischkonsum und mied Discounter. Dann fing er an Hühner zu halten, zunächst ausschließlich für den Eigenbedarf.

Zwei Ställe eigenständig gebaut

Um die Jahreswende 2020/21 kam ihm dann die Idee, seine glücklichen Hühner nicht zu selbst zu genießen, sondern zu verkaufen. Um die Idee zu realisieren, mussten zwei Investitionen getätigt werden. Zum einen musste ein Kükenstall für die Aufzucht, zum anderen ein Mobilstall für die Weidehaltung her. „Auf dem Markt gibt es viele Modelle. Diese entsprachen aber nicht meinen Vorstellungen. Ich habe mich dazu entschlossen, die selbst zu bauen. Dank meinem erlernten Beruf und der Hilfe von Freunden war die Umsetzung dieses Projekts möglich“ so Krüger.

Die langsam wachsende Bio-Rasse wechselt nach vier Wochen den Stall. „Durch die starke Mästung ist in der industriellen Geflügelzucht nach fünf Wochen normalerweise Schluss für die Hähnchen. Bei mir leben sie noch sechs weitere Wochen“ gibt Krüger an.

In einem Jahr kommt Krüger so auf vier bis fünf Durchläufe. Die längere Haltung steigert nicht nur die Fleischqualität, sondern auch die Lebensqualität der Tiere. „Würdige Tierhaltung ist für mich eine Herzensangelegenheit“, zeigt sich Krüger von der artgerechten Haltung überzeugt.

Ort in den Firmennamen integriert

Für alle, die wissen möchten, woher der Name „BeukenBroiler“ kommt: das Wort ist eine Mischung aus Beukenbeul und Broiler, dem ostdeutschen Wort für Brathähnchen. Ob als Brathähnchen, Chicken Wings oder im Caesars Salad - ein „BeukenBroiler-Weidehähnchen“ kann überall gut zum Einsatz kommen.

Damit nichts weggeworfen wird, bietet Krüger ausschließlich ein ganzes Hähnchen zum Verkauf an. „Mir ist wichtig, dass alles verwertet wird. Deshalb biete ich nur ganze Hähnchen an.“ Auf Wunsch bekommt man auch Hals und Innereien mit dabei.

So kann artgerechte Hühnerhaltung aussehen.

Der nächste Schlachttermin, beim Fleischerzeuger des Vertrauens, steht unmittelbar bevor. Am Samstag 23. und Sonntag 24. Oktober können die frischen Hähnchen, auf Vorbestellung jeweils von 11 bis 19 Uhr abgeholt werden. Tiefgefrorenen Hähnchen sind in der Regel auch außerhalb der Schlachttermine verfügbar.

„Ich nehme eure Bestellungen gerne entgegen“ freut sich Krüger. Mit seinem Mini-Betrieb hofft er ein Zeichen gesetzt zu haben, dass Fleischkonsum nicht eine Frage des Geldes, sondern der Qualität ist. „Jeder kann so zu vernünftigen Haltungsbedingungen beitragen“, ist sich Krüger sicher.

BeukenBroiler-Weidehähnchen

Inhaber: Christian Krüger

Telefon: 0151/42012850 (gerne auch per WhatsApp)

E-Mail: christiankrueger@beukenbroiler-weidehaehnchen.de

Anschrift: Wiesental 9, 57439 Attendorn-Beukenbeul

Ein Artikel von Adam Fox

Ausbildung im Kreis Olpe


Jannik Schütte - Studentische Hilfskraft IT
Jannik Schütte
Studentische Hilfskraft IT
Ablauf einer Werkstudentenstelle in der IT von ontavio

Hallo zusammen! 😄

Heute möchte ich euch einen kurzen Einblick darüber geben, wie es ist als Werkstudent bei ontavio zu arbeiten und wie das mit dem Unileben vereinbar ist. Ich persönlich befinde mich gerade in meinem Wir...

#weiterlesen
Patrick Toffel - Ausbildungsleitung
Patrick Toffel
Ausbildungsleitung
Azubi-Tag 2021

Einen schönen Nikolaustag allerseits! 🎅

Ein aufregendes Wochenende liegt hinter den Azubi´s von Bender. 🤩

In den schwierigen Corona-Zeiten konnten wir trotzdem zum Ende des Jahres den Azubi-Tag unter Einhaltun...

#weiterlesen
Alexandra Kalnev
Werkstudentin
Stiefel Raus! Nikolaus!

Heey Leute!! 😊

Heute möchte ich euch, im Namen der #TRACTO, einen wunderschönen Nikolaustag wünschen!! 🎄🎅 Ich hoffe ihr wart dieses Jahr schön artig😇, habt gestern Abend die Siefelchen geputzt und seid heut...

#weiterlesen

Bildergalerie: „Würdige Tierhaltung ist für mich eine Herzensangelegenheit“