Nachrichten Dies und das
Kreis Olpe, 15. November 2017

Workshop für Ehrenamtliche in der Flüchtlingshilfe

Workshop für Ehrenamtliche in der Flüchtlingshilfe
Symbolfoto: Sven Prillwitz
Attendorn. In Kooperation mit der AWO laden die Hansestadt Attendorn und die Kreisstadt Olpe zu einem Workshop zum Thema Asylverfahren ein. Die Veranstaltung findet am Mittwoch, 29. November, im Alten Lyzeum, Franziskanerstraße 8, in Olpe statt und beginnt um 17.30 Uhr.

Die Arbeiterwohlfahrt (AWO) bietet ein besonderes Schulungsangebot für Ehrenamtliche in der Flüchtlingshilfe an. Im Rahmen eines Workshops werden Antworten auf Themen rund um das Asylverfahren gegeben.

Der Workshop beginnt mit einem kurzen Überblick über das deutsche Asylverfahren und geht über in eine offene Fragestunde. So ist gewährleistet, dass genügend Zeit für die Diskussion individueller Fragen bleibt. Mögliche Themen sind: sichere Herkunftsländer, Grundlagen des Dublin-III-Verfahrens oder was tun bei Ablehnung? Begrenzte TeilnehmerzahlWegen der begrenzten Teilnehmerzahl werden Interessierte gebeten, sich rechtzeitig anzumelden. Anmeldungen nehmen Katrin Luers von der Hansestadt Attendorn (Tel.: 0 27 22/6 41 04, E-Mail: k.luers@attendorn.org) und Judith Schulte von der Kreisstadt Olpe (Tel.: 0 27 61/83 19 12, E-Mail: j.schulte@olpe.de) entgegen. Im Vorfeld können unter diesen Kontaktadressen bereits besondere Themenwünsche oder Fragen rund um das Thema Asylverfahren eingereicht werden.
(LP)

Bildergalerie: Workshop für Ehrenamtliche in der Flüchtlingshilfe