Nachrichten Dies und das
Kreis Olpe, Kreis Olpe, 30. Dezember 2015

Winterausgabe der „Heimatstimmen“ erschienen

Die Titelseite der Heimatstimmen zeigt die Doppelstockbrücke Dumicketal.
Die Titelseite der Heimatstimmen zeigt die Doppelstockbrücke Dumicketal.
Mit einem Beitrag von Kerstin Berens und Eckhard Henseling beendet der Kreisheimatbund sein Jahresthema „50 Jahre Biggetalsperre“ in der Winterausgabe der „Heimatstimmen“. Die Autoren beschäftigen sich besonders mit der Attraktivität der neu erbauten Talsperre für den Tourismus in der Region, der sich zunächst spürbar verbesserte, doch seit etwa 1993 wieder rückläufig ist.

In einem weiteren Artikel zum Thema erinnert Alfons Meurer an die traditionsreiche Firma Peter Heuell, deren Werk am Standort Ronnewinkel im Biggetal dem Bau der Talsperre weichen musste, aber erfolgreich zwischen Rüblinghausen und Olpe angesiedelt werden konnte. Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der Biggetalsperre verband auch der Kreisheimatbund Olpe seine Jahresmitgliederversammlung mit einem Besuch des Aussichtspunktes „Biggeblick“, wo Uli Selter einen Überblick über das Leben im Biggetal vom Planungsbeginn der Talsperre über die Umsiedlung der Dörfer bis heute gab. Roswitha Kirsch-Stracke berichtet von der Versammlung.

Josef Rave knüpft an diese Thematik mit einem Beitrag über das durch die Umsiedlung begründete 50-jährige Bestehen des Ortes Neu-Listernohl an und stellt den aus diesem Anlass im Juli 2014 gegründeten Dorfverein mit seinen Anliegen und Aktivitäten vor.
Auch der Erste Weltkrieg wird in verschiedenen Beiträgen wieder aufgegriffen. Zum einen setzt Kunsthistorikerin Andrea Arens ihre Betrachtungen zu Ehrenmalen des Bildhauers Franz Belke im Kreis Olpe fort, zum anderen schildert Stefan Kleine anhand historischer Dokumente die Kriegsweihnacht vor 100 Jahren in Olpe.

In einem Beitrag über den Absturz eines englischen Bombers nahe Schreibershof im Februar 1945 geht Peter Vitt auf das Schicksal der siebenköpfigen Besatzung ein, deren Identität erst kürzlich geklärt werden konnte. 875 Jahre Grevenbrück Über die Feierlichkeiten anlässlich des 875-jährigen Bestehens des Ortes Grevenbrück u.a. mit einem Historischen Markt sowie Festumzug und einem Pontifikalamt mit dem Paderborner Weihbischof Matthias König, berichtet Walter Stupperich. In einem weiteren Artikel würdigt der Autor den aus Grevenbrück stammenden Offizial Abt. em. Prof. Dominicus Meier OSB, der im Juli 2015 von Papst Franziskus zum Paderborner Weihbischof ernannt und im September von Erzbischof Hans-Josef Becker geweiht wurde.
Roswitha Kirsch-Stracke stellt das Echte Johanniskraut als Arzneipflanze des Jahres 2015 vor.

In einer „wortgeschichtlichen Plauderei“ geht Werner Beckmann der erstaunlichen Frage nach, ob in Olpe Weihnachten unbekannt sei. (LP)
Otto Höffers Funde und Hinweise aus dem Archiv des Freiherrn von Fürstenberg-Herdringen, die „Heimatchronik“ für das dritte Quartal 2015 von Hans-Werner Voß, Buchbesprechungen und Veranstaltungshinweise ergänzen die aktuelle Folge.
Die Redaktion von „Südsauerland“ im Stadtarchiv Olpe, j.wermert@olpe.de, Tel. 02761/831293, nimmt gerne Text- und Bildbeiträge zur Heimatforschung entgegen. Die Zeitschrift des Kreisheimatbundes Olpe erscheint viermal im Jahr zum Preis von 4 € und ist erhältlich im Buchhandel (Altenhundem: Hamm, Attendorn: Frey und Hoffmann, Drolshagen: Buchhandlung Am Markt, Elspe: Görg, Finnentrop: Buchhandlung Am Rathaus, Olpe: Bücherstube Hachmann, Wenden: Zimmermann-Stahl), ebenso in der Geschäftsstelle des KHB im Kreisarchiv Olpe, Westfälische Str. 75, d.clemens@kreis-olpe.de, Tel. 02761/81593. Hier können auch ältere Ausgaben der Heimatstimmen sowie alle Bücher aus der „Schriftenreihe des Kreises Olpe“ bezogen werden.

Bildergalerie: Winterausgabe der „Heimatstimmen“ erschienen