Nachrichten Dies und das
Kreis Olpe, 26. September 2016

Infoabend von Volksbanken und Südwestfalen Agentur

Wie lassen sich Bürger(energie)projekte finanzieren?

Wie lassen sich Bürger(energie)projekte finanzieren?
Foto: © simontk / Fotolia
Kreis Olpe. Wie lassen sich bürgerschaftlich getragene Projekte im Ort finanzieren? Wie schaffen die Verantwortlichen eine möglichst hohe Beteiligung? Wann dürfen Vereine wirtschaftlich tätig sein?

Ehrenamtlich getragene Projekte sind meist enorme Kraftakte für alle Beteiligten und dennoch oft die einzige Möglichkeit, innovativ und nachhaltig den Ort selbst zu gestalten. Gute Ideen scheitern oft an Finanzierungsmöglichkeiten und den belastbaren Trägermodellen. Erfolgreiche Bürger(energie)projekte mit einem guten Finanzierungskonzept, wie etwa ein Dorf-Auto, ein Nahwärmenetz oder ein gemeinsames Bauprojekt, sorgen bei Erfolg auch für einen soliden Betrieb und schaffen die Möglichkeit, den eigenen Ort ganz persönlich mitzugestalten. Veranstaltung am Donnerstag, 29. SeptemberDie Volksbanken in Südwestfalen und die Südwestfalen Agentur laden im Rahmen des Projekts „Dorf ist Energie(klug)“ zum nächsten Gespräch „Auf der Haferkiste“ für Donnerstag, 29. September, nach Warstein-Hirschberg ein. Von 18 bis 20.30 Uhr informieren im historischen Rathaus (Arnsberger Straße 3) fachkundige Referenten und zeigen Möglichkeiten auf, wie Bürger(energie)projekte aussehen und finanziert werden können.

Die Teilnahme ist kostenlos, für einen Imbiss im Anschluss an die Veranstaltung ist gesorgt. Anmeldung bei der Volksbank Hellweg, Claudia Holtermann, per E-Mail an claudia.holtermann@volksbank-hellweg.de oder telefonisch unter 0 29 21 / 39 32 64. (LP)

Bildergalerie: Wie lassen sich Bürger(energie)projekte finanzieren?