Nachrichten Dies und das
Kreis Olpe, 05. März 2018

Schüler und Studenten sind angesprochen

Wettbewerb „Heimat lebt!“ geht in die dritte Runde

Die Heimat zeigt sich von ihrer schönsten Seite - wie hier auf der Aussichtsplattform Biggeblick in Attendorn.
Die Heimat zeigt sich von ihrer schönsten Seite - wie hier auf der Aussichtsplattform Biggeblick in Attendorn.
Symbolfoto: Nils Dinkel
Kreis Olpe. Viele junge Menschen interessieren sich für den Kreis Olpe als ihre Heimat und beschäftigen sich auch in Schule und Studium mit dem Südsauerland. Sie alle sind aufgerufen, mit ihren Arbeiten am Wettbewerb des Kreisheimatbundes „Heimat lebt!“ teilzunehmen, der zum dritten Mal ausgeschrieben wird.

Der Wettbewerb richtet sich an Schüler sowie an Studierende, die sich im Rahmen von Projekt-, Fach- oder Abschlussarbeiten mit dem Kreis Olpe befassen. Jede thematische Ausrichtung ist möglich, wenn dabei der Kreis Olpe als Ganzes oder in Teilen als Gegenstand erkennbar ist. Ziel ist es, durch die inhaltliche Auseinandersetzung eine engere Bindung an den Heimatkreis zu schaffen und ihn in seiner Gesamtbedeutung wertzuschätzen. Auszeichnung für die Besten Überragende Arbeiten sollen ausgezeichnet und über Schule und Hochschule hinaus ins Bewusstsein einer breiten Öffentlichkeit gebracht werden. Die spannenden und gehaltvollen Siegerarbeiten der ersten beiden Jahre ermutigen den Kreisheimatbund Olpe zur Fortsetzung.

Die Themen können beispielsweise aus den Fachgebieten Architektur und Städtebau, Biologie, Demographie, (Energie-)Wirtschaft, Geographie, Geschichte, Landschaftsplanung und Regionalentwicklung, Literatur, Sprache, Städtebau oder aus den Sozialwissenschaften gewählt werden.

Der Bewerberkreis umfasst drei Altersstufen:
  • Sekundarstufe I aller Schulformen (Einzel-, Gruppenarbeiten)
  • Sekundarstufe II aller Schulformen (Einzel- bzw. Facharbeiten, Gruppenarbeiten)
  • Hochschule (Projekt-, Studien- und Abschlussarbeiten)
Die Arbeiten sollen aus dem aktuellen Schul- bzw. Studienjahr 2017/18 stammen und folglich bis zum 31. Juli 2018 abgeschlossen sein. Es können Wettbewerbseiträge eingereicht werden, die eine Note ‚gut‘ oder ‚sehr gut‘ erhalten haben.

Selbstverständlich können auch Studierende und Schüler, die Hochschulen bzw. Schulen außerhalb des Kreises Olpe besuchen, teilnehmen. Die Mitglieder der KHB-Arbeitsgruppe „Heimat lebt“ sind bei der Themenfindung gerne behilflich. Kontakt: Josef Rave, E-Mail: khb.rave@t-online.de.  Beiträge einreichen Wettbewerbsbeiträge sind bis zum 31. Juli 2018 hier einzureichen: Geschäftsstelle des KHB Olpe beim Kreisarchiv Olpe, Westfälische Straße 75, 57462 Olpe, Postanschrift: Kreisheimatbund Olpe e.V., Postfach 1560, 57445 Olpe
(LP)

Bildergalerie: Wettbewerb „Heimat lebt!“ geht in die dritte Runde