Nachrichten Dies und das
Kreis Olpe, 12. September 2018

„Trotz alledem: Das Leben ist schön“

Vortrag zum Leben im Rollstuhl in Olpe

Nina Hoffmann aus Halbhusten arrangiert sich mit dem Leben im Rollstuhl.
Nina Hoffmann aus Halbhusten arrangiert sich mit dem Leben im Rollstuhl.
Foto: privat
Kreis Olpe. Die Volkshochschule des Kreises Olpe hat Nina Hoffmann für den kommenden Mittwoch, 19. September, ab 18.30 Uhr ins Forum des Weiterbildungszentrums eingeladen. Sie wird mit ihrem Vortrag zum Thema „Trotz alledem: Das Leben ist schön“ Menschen Mut und Hoffnung machen und zeigen, dass das Leben mit einer schweren Erkrankung herausfordernd, lebenswert und schön sein kann.

„Freiheit beginnt im Kopf“ – nach diesem Motto gestaltet Nina Hoffmann konsequent ihr Leben voller Energie vom Rollstuhl aus. Seit ihrem zweiten Lebensjahr lebt sie mit der Diagnose Progressive Muskeldystrophie. Bereits mit Anfang 20 wurde sie durch den fortschreitenden Verlauf ihre Erkrankung von der Fußgängerin zur Rollstuhlfahrerin. Doch Aufgeben war und ist für die 33-jährige, die aus Halbhusten im Kreis Olpe stammt und heute in Köln lebt, keine Option.

Denn Nina Hoffmann bleibt trotz aller Einschränkungen auf der Suche nach neuen Herausforderungen. Häufig und gern ist mit ihrer Assistenzhündin Emily draußen in der Natur oder auch in fremden Ländern unterwegs. In ihrem Blog „Rollinginthedeep“, spricht und schreibt sie seit 2016 mutig und offen über die immer neuen Abschiede und Neuanfänge mit Muskeldystrophie. Anmeldung erforderlichUnd macht dabei deutlich, dass wahre Stärke keine Muskeln braucht. Anmeldungen für diesen Vortrag sind möglich unter der Kurs-Nummer 100036 bei der Volkshochschule des Kreises Olpe Tel.: 0 27 61/94 20 30 00 und im Internet.
(LP)

Bildergalerie: Vortrag zum Leben im Rollstuhl in Olpe