Nachrichten Dies und das
Kreis Olpe, 20. Oktober 2017

Zwischen Selbstoptimierung und Überwachung

Veranstaltung der VHS: Per Livestream ins heimische Wohnzimmer

VHS: Veranstaltung über einen Livestream verfolgen
Foto: VHS Kreis Olpe
Kreis Olpe. Die VHS lädt für Mittwoch, 25. Oktober, von 18 bis 20 Uhr zu einer Veranstaltung „Zwischen Selbstoptimierung und Überwachung“ ein. Das Besondere daran: Die Referenten stehen in Konstanz auf der Bühne, Interessierte aus dem ganzen Bundesgebiet können jedoch die Diskussion über einen Livestream von zuhause aus mitverfolgen, auf einer Online-Plattform Fragen zum Thema stellen und so mit den Experten unmittelbar ins Gespräch kommen.

Viele Zeitgenossen, besonders die sportlich ambitionierten, dokumentieren ihr alltägliches Verhalten auf Schritt und Tritt. Smartphones, Fitnesstracker, Bonussysteme verleiten dazu, immer besser zu werden und das Maximum zu erreichen. Dabei erzeugen und sammeln viele bereitwillig Daten aller Art über sich selbst und lassen sie auswerten. Das Persönliche und Intime wird anonymen Systemen anvertraut. Welche gesellschaftlichen Auswirkungen hat das? Bedeutet dies das Ende von Solidargemeinschaften? Welche Chancen liegen darin? Brisantes Thema „Erneut greifen wir ein gesellschaftspolitisch brisantes Thema auf“, so VHS-Leiter Jochen Voß. „Mit dieser Veranstaltungsreihe nutzen wir die Potentiale digitaler Bildungsformate in der Praxis. Die Bürger in den Städten und Gemeinden des Kreises können dieses Angebot nutzen, ohne nach Olpe kommen zu müssen. Wer sich selbstständig und informiert in der digitalen Gesellschaft bewegen oder engagieren will, sollte unser Angebot nutzen“.
Prof. Dr. Petra Grimm.
Aus ganz unterschiedlichen Perspektiven werden zwei Experten das Thema angehen und analysieren. Prof. Dr. Petra Grimm ist Professorin für Medienforschung und Kommunikationswissenschaft an der Hochschule der Medien (Stuttgart) und Leiterin des Instituts für Digitale Ethik. Florian Schumacher dagegen fokussiert anders: Er ist Self-Tracking-Pionier und Berater von Unternehmen für digitale Gesundheitslösungen. Moderator der Veranstaltung am 25. Oktober ist Prof. Dr. Jürgen Neuschwander, Professor für Informatik an der Hochschule Konstanz (HTWG).
Florian Schumacher, Self-Tracking-Pionier und Berater von Unternehmen für digitale Gesundheitslösungen.
Die Veranstaltung ist Teil der Reihe „Smart Democracy“, einer vierteiligen Vortragsreihe zu gesellschaftspolitischen Fragen der Digitalisierung, die der Deutsche Volkshochschul‐Verband (DVV) zwischen September und November gemeinsam mit Volkshochschulen aus dem gesamten Bundesgebiet anbietet. Die Volkshochschule des Kreises Olpe ist eine von mehr als 70 beteiligten Volkshochschulen.

„Wer heute am Ball bleiben will“, erläutert Jochen Voß, „braucht ein grundlegendes Verständnis von Digitalisierung, ihren Möglichkeiten, aber auch den Risiken. Die VHS des Kreises sieht hier eine wichtige Unterstützungsaufgabe für die Bürger. Deshalb beteiligen wir uns an der Veranstaltungsreihe und laden alle Interessierten ein, kostenfrei dieses Kursangebot zu testen und ein neues Bildungsformat auszuprobieren.“ Anmeldung notwendig Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Anmeldungen sind notwendig, um die Zugangsdaten zu bekommen und vom heimischen PC oder per Smartphone diese Veranstaltung verfolgen zu können. Kurzfristige Anmeldungen unter Tel. 02761/923630.
(LP)

Bildergalerie: Veranstaltung der VHS: Per Livestream ins heimische Wohnzimmer