Nachrichten Dies und das
Kreis Olpe, 10. Februar 2020

Kirchhundemer Friedhof teilweise gesperrt

Update: Sturmtief Sabine löst 88 Feuerwehreinsätze im Kreis Olpe aus

Ein Baum drohte auf der L 715 auf die Straße zu stürzen. Die Straße zwischen Bilstein und Altenhundem war komplett gesperrt.
Ein Baum drohte auf der L 715 auf die Straße zu stürzen. Die Straße zwischen Bilstein und Altenhundem war komplett gesperrt.
Foto: Nils Dinkel
Kreis Olpe. Nach dem Durchzug von Sturmtief Sabine in der Nacht zu Montag, 10. Februar, sind die meisten Straßen inzwischen wieder befahrbar. Viel zu tun gab es für die Feuerwehren im Kreis Olpe. Die Polizei dankt für das umsichtige Verhalten.

Update von Montag, 10. Februar, 14.45 Uhr:

„Eine Reihe von Einsätzen“ hat auch die Polizei im Kreis Olpe verzeichnet. Bisher stünden 40 Ereignisse im Zusammenhang mit Sturm Sabine, darunter auch drei Verkehrsunfälle.

Dabei kamen die Fahrzeuge durch auf der Fahrbahn liegende Äste bzw. Bäume zu Schaden. Der Gesamtschaden liegt im vierstelligen Bereich. Verletzte gab es nicht. Die Polizei dankt für das umsichtige Verhalten im Zusammenhang mit den schwierigen Witterungsbedingungen.

In Folge des Sturmtiefs hat die Gemeinde Kirchhundem den oberen Teil des Kommunalfriedhofes Kirchhundem wegen Gefahr im Verzug gesperrt. Ein Baum ist bereits auf das obere Grabfeld gestürzt, weitere umstürzende Bäume können zur Zeit nicht ausgeschlossen werden.
Ein Baum ist entwurzelt. Die Gemeinde hat Teile des Friedhofs gesperrt.
„Sobald die Wetterverhältnisse es zulassen, wird die Gefahr beseitigt, bis dahin werden alle Bürger gebeten, die vorhandene Absperrung zu beachten und sich nicht unnötig in Gefahr zu bringen“, teilt die Gemeinde Kirchhundem mit.

Nach Auskunft des Kreises Olpe (Stand 14.30 Uhr) sind die meisten Straßensperrungen aufgehoben worden. Die Strecke Attendorn - Berlinghausen bleibt allerdings ab dem Abzweig L 697 bis mindestens Dienstag, 11. Februar, gesperrt. Ebenso verhält es sich bei der Straßensperrung des Verbindungsweges von der B 55 bei Bruchhausen nach Jäckelchen. 

Update von Montag, 10. Februar, 13 Uhr:

Bislang rückte die Feuerwehr kreisweit zu 88 Einsätzen aus. Derzeit laufen laut Leitstelle allerdings keine Einsätze mehr. Schwerpunktmäßig seien es umgestürzte Bäume gewesen, die auf Straßen oder Telefonleitungen gekracht seien. Die unten genannten Straßenabschnitte bleiben weiterhin gesperrt. 
Zahlreiche Straßen blieben zunächst vollgesperrt.
Update von Montag, 10. Februar, 11.15 Uhr:

Neben den bereits bekannten Straßensperrungen (siehe unten) sind auch die Strecken zwischen Röhrenspring und Faulebutter sowie die K 17 zwischen Helden und Bremge gesperrt. Am Montagvormittag wurde auch die L 715 zwischen Bilstein und Altenhundem (Abzweig Bahnbetriebswerk) für den Verkehr gesperrt. Dadurch ist auch keine Zufahrt über die K 20 zur Hohen Bracht möglich.Biggesee-Express fährt nach PlanDie Hessische Landesbahn (HLB) teilt mit, dass der „Biggesee-Express“ (RB 92) auf der Strecke Olpe - Finnentrop inzwischen wieder planmäßig fährt. Auch auf der Ruhr-Sieg-Strecke rollen die Züge wieder. Die Bahnen von Siegen über Lennestadt und Finnentrop in Richtung Hagen fahren nach Plan; in der Gegenrichtung gibt es noch Verspätungen.

Dagegen können die Verkehrsbetriebe Westfalen-Süd (VWS) wegen der gesperrten Straßen einige Buslinien nicht bedienen. Betroffen sind die Linien R 62, R 90, L 524 und L 546.
Umgestürzte Bäume am Ortsrand von Olpe-Saßmicke.
Ursprünglicher Bericht:

Für die Feuerwehren verliefen die vergangenen Stunden relativ entspannt, insgesamt wurden 64 Einsätze gemeldet. Umgestürzte Bäume waren meistens das Problem und können aktuell noch für Verkehrsprobleme sorgen.

Jan Falke, Leiter der Kreisleitstelle Olpe, bezeichnete die Lage am Montagmorgen gegen 5.45 Uhr als entspannt. Die Bürger hätten sich daran gehalten, im Haus zu bleiben und so seien zum Glück keine Personen zu Schaden gekommen.

Insgesamt waren 350 Feuerwehrkräfte im Einsatz. Falke rechnet damit, dass es am Morgen noch zu einzelnen Einsätzen kommen kann. Umgestürzte Bäume Gegen 2 Uhr etwa hatte die Feuerwehr Olpe ihre Einsatzbereitschaft auf wenige Kräfte reduziert. „Das Sturmtief Sabine forderte die Feuerwehr glücklicherweise nur in geringem Ausmaß. Einige wenige Einsätze bedingt durch umgestürzte Bäume mussten abgearbeitet werden. Verletzte gab es Gott sei Dank keine. Wir rechnen damit, dass sich bei Tagesanbruch noch die eine oder andere Einsatzstelle ergeben wird“, heißt es von Seiten der Feuerwehr. Abgerissene Stromleitung Auch die Feuerwehr der Gemeinde Wenden berichtet, dass sich die Lage seit 2 Uhr entspannt habe. Die Wehr musste bis 3.30 Uhr insgesamt zu acht Einsätzen ausrücken.  Eine abgerissene Stromleitung in Wenden sorgte in der Nacht für den Einsatz von Feuerwehr, THW Olpe und dem Energieversorger. Der Besitzer eines Bauernhofes alarmierte die Feuerwehr aufgrund einer abgerissenen Stromleitung und der daher ausgefallenen Belüftung des Stalles.

Einige Bäume versperrten die Fahrbahnen Richtung Römershagen und Schönau und konnten beseitigt werden. Alle Straßen im Gebiet der Gemeinde Wenden sind laut Feuerwehr mittlerweile wieder befahrbar. 135 km/h auf der Hohen BrachtBis 0 Uhr waren die Feuerwehren aus Lennestadt und Kirchhundem zu jeweils sieben wetterbedingten Einsätzen ausgerückt. Die Blauröcke aus Drolshagen verzeichneten zwei Einsätze.

Auf der Hohen Bracht wurde gegen 1.30 Uhr eine Spitzenböe von 135 km/h gemessen. Busse und Bahnen fahren teilweise wieder Die VWS teilen auf ihrer Homepage mit, dass die Busse am Morgen ausgesandt wurden. Die gesperrten Straßen (siehe unten) können von den Bussen nicht befahren werden.
Glück im Unglück hatte der Fahrer eines Pkw, der am Sonntagabend auf der Verbindungsstraße zwischen Attendorn und Helden mit einem umgestürzten Baum kollidierte. Er konnte sich selbst unverletzt aus seinem Auto befreien.
Abellio gibt bekannt, dass die Zugstrecke zwischen Hagen und Siegen (RB 91 und RE 16) wieder befahrbar sind. Allerdings verkehren die Züge mit einer geminderten Geschwindigkeit, heißt es auf der Seite. Es kann dadurch zu hohen Verspätungen und Zugausfällen kommen. Die Züge zwischen Finnentrop und Olpe fahren laut Reiseauskunft der Bahn noch nicht.

Infolge von Sturmschäden sind aktuell (Stand 13 Uhr) folgende Straßen gesperrt:
  • Oberveischede - Mecklinghausen: L 880 zwischen Oberveischede und Mecklinghausen
  • Neuenkleusheim: L 711 ab Sägewerk bis Abzweig Fahlenscheid
  • Halberbracht - Stöppel - Langenei: Verbindungsweg vollständig gesperrt; Stöppel ist nicht erreichbar
  • Attendorn - Berlinghausen - Repe;  Verbindungsweg von der von der L 697 zur K 13, ebenso von Repe aus
  • Attendorn - Helden: L 697 ab dem Abzweig Burg Schnellenberg bis  Ortsausgang Helden
  • Bruchhausen - Jäckelchen: von der B55 nach Jäckelchen
  • Unterneger - Oberneger: K 18 zwischen Abzweig Unterneger und Abzweig Oberneger
  • Röhrenspring - Faulebutter
  • Helden - Bremge: K 17 zwischen Helden und Bremge
  • Bilstein - Altenhundem: L 715 zwischen Bilstein und Altenhundem Abzweig Bahnbetriebswerk; dadurch bedingt auch die K 20 zur Hohen Bracht gesperrt
Ein Artikel von Christine Schmidt und Nils Dinkel

Ausbildung im Kreis Olpe


Christian Pickhan - Technischer Ausbildungsleiter
Christian Pickhan
Technischer Ausbildungsleiter
Ausbildungsstart 2020

Es geht wieder los! Trotz Corona startet heute das neue Ausbildungsjahr für  sage und schreibe 17 neue Azubis bei MENNEKES.

Die Azubis werden in den ersten Tagen und Wochen mit jeder Menge Informationen versorgt, um einen guten Start...

#weiterlesen
Maximilian Ellinger - Ausbildungskoordinator - Diplom-FinanzwirtIn
Maximilian Ellinger
Ausbildungskoordinator - Diplom-FinanzwirtIn
Der Ausbildungsbezirk stellt sich vor

Hallo zusammen 🙂

Nachdem ihr bereits viel von und über unsere Steuer- bzw. Finanzanwärter erfahren habt, wollen auch wir uns vorstellen. Wir sind das Ausbildungsteam des Finanzamts Olpe! 🏢 Eine junge, freundliche und ...

#weiterlesen
Maximilian Stracke - Personalabteilung
Maximilian Stracke
Personalabteilung
#Videochallenge: Unsere letzte Klappe - fürs Erste ;-)

Hallo Zusammen 🤗

nachdem unsere Azubis in den letzten Wochen vieles über sich erzählt haben, freuen wir uns, auch ein paar Worte über uns zu sagen. Vorerst aber ein großes Lob an unsere Azubis! Es hat uns viel Freude be...

#weiterlesen

Bildergalerie: Update: Sturmtief Sabine löst 88 Feuerwehreinsätze im Kreis Olpe aus