Nachrichten Dies und das
Kreis Olpe, Kreis Olpe, 15. Juni 2015

Katastrophenschutz „Sommerkarneval“

Übung sorgt für Verkehrsbehinderungen

Übung in Grevenbrück sorgt für Staus
Symbolfoto: © Stefan Körber / Fotolia
Am kommenden Samstag, 20. Juni, führt der Kreis Olpe eine Katastrophenschutzübung durch. Unter dem Motto „Sommerkarneval“ findet die Übung im Bereich des Bahnhofes und der Ladestraße in Lennestadt-Grevenbrück statt.

Die Übung beginnt gegen 13.30 Uhr. Ab diesem Zeitpunkt ist mit einem erhöhten Verkehrsaufkommen von Einsatzfahrzeugen im Bereich des Kreises Olpe, vor allem im Stadtgebiet Lennestadt zu rechnen. Die Fahrzeuge werden auch unter einsatzmäßigen Bedingungen mit Sondersignal in Lennestadt-Grevenbrück die Einsatzstelle anfahren und „verletzte“ Personen transportieren. Die Übung wird gegen 17 Uhr beendet sein.

Bereits am Samstagmorgen werden in Lennestadt-Grevenbrück Straßensperrungen im Bereich Bahnhofsplatz und Ladestraße eingerichtet. Der Burgweg ist in dieser Zeit über die Ladestraße und den Parkplatz des Amtsgerichtes anzufahren. Kreis bittet um Verständnis Das Ziel der Übung ist es, die Zusammenarbeit der eingesetzten Kräfte der örtlichen Feuerwehr, des Katastrophenschutzes sowie des Rettungs- und Sanitätsdienstes zu proben. Weiterhin sind überörtliche Kräfte in das Einsatzgeschehen eingebunden. Es werden rund 250 Einsatzkräfte einschließlich der Mimen eingesetzt.

Der Kreis bittet die Bevölkerung um Rücksichtnahme und Verständnis. (LP)

Bildergalerie: Übung sorgt für Verkehrsbehinderungen