Nachrichten Dies und das
Kreis Olpe, 18. März 2017

Landrat Beckehoff würdigt herausragende Abschlussarbeit

Studienpreis des Kreises Olpe geht an Sebastian Beckmann aus Kirchhundem

Landrat Frank Beckehoff (3. von rechts) zeichnete Sebastian Beckmann (5. von rechts) mit dem Studienpreis des Kreises Olpe aus. Mit dabei waren Mitglieder des Kreistages sowie Vertreter der Universität Siegen und der Firma Muhr und Bender.
Landrat Frank Beckehoff (3. von rechts) zeichnete Sebastian Beckmann (5. von rechts) mit dem Studienpreis des Kreises Olpe aus. Mit dabei waren Mitglieder des Kreistages sowie Vertreter der Universität Siegen und der Firma Muhr und Bender.
Foto: Kreis Olpe
Kreis Olpe. „Der Preis bleibt in der Familie.“ Mit diesen Worten eröffnete Landrat Frank Beckehoff kürzlich die Feier zur Verleihung des Studienpreises, der an Sebastian Beckmann aus Kirchhundem ging. Dieser erhielt die Auszeichnung Preis für seine Masterarbeit in der Fachrichtung Maschinenbau, die er in enger Kooperation mit der Firma Muhr und Bender KG in Attendorn erstellt hatte. Beckmann folgte damit als Preisträger unmittelbar auf seinen Bruder Benedikt, der im vergangenen Jahr den Studienpreis für seine Bachelorarbeit ebenfalls in der Fachrichtung Maschinenbau erhalten hatte.

Sebastian Beckmann untersuchte in seiner Masterarbeit die Anwendbarkeit von glasfaser­verstärk­tem Kunststoff für eine Riemenspannerfeder, um weitere Potenziale für die Gewichtsreduzierung im Fahrzeugbau zu erforschen. Prof. Dr. Robert Brandt von der Universität Siegen lobte in seiner Laudatio die herausragenden Leistungen seines Studenten: „Herr Beckmann hat sich zu einem außerordentlich begabten Jungingenieur entwickelt, der für die Zukunft zu großen Hoffnungen Anlass gibt.“ 

Bereits zum vierten Mal hat der Kreis Olpe einen Studienpreis für hervorragende Abschlussar-beiten von Absolventen der Universität Siegen verliehen. „Mit dem Studienpreis wollen wir die seit Jahren bestehende enge Verbindung zwischen den Menschen und Unternehmen im Kreis Olpe sowie der Universität Siegen weiter festigen“, so Landrat Frank Beckehoff im Rahmen der Feierstunde zur Preisverleihung. „Zur Deckung des zukünftigen Fachkräftebedarfs der Wirtschaft brauchen wir kluge Köpfe. Es freut uns deshalb besonders, wenn Absolventen der Universität Siegen sich mit den spezifischen Herausforderungen unserer Region beschäftigen und sich für eine Berufstätigkeit in der heimischen Wirtschaft interessieren.“ Partnerschaft zwischen regionaler Wirtschaft und Uni Siegen Auch Prof. Dr.-Ing. Peter Haring Bolivar, Prorektor für Forschung und wissenschaftlichen Nach-wuchs der Universität Siegen, betonte die enge Partnerschaft zwischen der Universität und der regionalen Wirtschaft. Gleichzeitig dankte der dem Kreis Olpe für die Wertschätzung, die dieser mit der jährlichen Preisverleihung der Universität und ihren Studierenden entgegenbringe. 

Der mit insgesamt 2.000 Euro dotierte Studienpreis des Kreises Olpe wird jährlich für herausragen­de praxisorientierte wissenschaftliche Abschlussarbeiten aus den unterschiedlichen Fachgebieten und Studiengängen der Universität Siegen vergeben. Die Preisträger werden von der Kommission für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs der Universität Siegen vorgeschlagen und von einer unabhängigen Jury ausgewählt.
(LP)

Bildergalerie: Studienpreis des Kreises Olpe geht an Sebastian Beckmann aus Kirchhundem