Nachrichten Dies und das
Kreis Olpe, 06. Juli 2020

Aktion „Heimvorteil“

Sparkasse stellt 250.000 Euro Soforthilfe für Vereine bereit

Die Sparkasse Attendorn-Lennestadt-Kirchhundem möchte Vereine in der Krise unterstützen.
Die Sparkasse Attendorn-Lennestadt-Kirchhundem möchte Vereine in der Krise unterstützen.
Foto: Artwork Hövelmann
Kreis Olpe. Mit einem Gesamtetat von 250.000 Euro unterstützt die Sparkasse Attendorn-Lennestadt-Kirchhundem Vereine aus ihrem Geschäftsgebiet in der Corona-Krise. Die Hilfsmittel können ab dem 9. Juli online beantragt werden.

Die zusätzlichen Mittel wurden frei, weil die Sparkasse in diesem Jahr auf eine Kapitalerhöhung für die hauseigene Stiftung verzichtet.

Unter dem Motto „Heimvorteil“ greift die Sparkasse Attendorn-Lennestadt-Kirchhundem mit insgesamt 250.000 Euro Vereinen unter die Arme, die bedingt durch die Corona-Krise in Schwierigkeiten geraten sind. Teilnehmen können alle Vereine mit Sitz in Attendorn, Lennestadt und Kirchhundem. Ausschüttungs zwischen 250 und 1.000 Euro Der Ausschüttungsbetrag pro Verein variiert je nach Mitgliederzahl zwischen 250 und 1.000 Euro. Ausgenommen sind Vereine, die schon staatliche Hilfen in Anspruch genommen oder in diesem Jahr bereits eine Förderung von mehr als 1.000 Euro durch die Sparkasse bezogen haben.

Anträge können ab dem 9. Juli online (siehe Link) gestellt werden. Der Verein muss spendenabzugsberechtigt sein und dies bei der Antragstellung mit einer Kopie des Körperschaftssteuerfreistellungsbescheids belegen. Die Antragsfrist gilt ab sofort und endet am 15. Dezember. Die Prüfung und Bewilligung erfolgen zeitnah und unbürokratisch nach einem festgelegten Kriterienkatalog. In der zweiten Septemberhälfte erfolgt die erste Ausschüttung für alle bis dahin eingegangenen und bewilligten Anträge. 476 Vereine im Geschäftsgebiet Der Spendentopf in Höhe von 250.000 Euro ist für die insgesamt 476 gemeinnützigen Vereine in Attendorn, Lennestadt und Kirchhundem bestimmt. Diese werden in den nächsten Tagen detailliert über die Sonderzuwendung informiert.

„Unser blühendes Vereinswesen ist das soziale Rückgrat der Region und der Gesellschaft vor Ort“, sagt Heinz-Jörg Reichmann, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Attendorn-Lennestadt-Kirchhundem. „Es stiftet Wir-Gefühl, schafft Raum für Geselligkeit, ermöglicht sportliche Leistungen und bereichert das kulturelle Leben. Außerdem sorgen Menschen in den Vereinen mit viel persönlichem Einsatz für Sicherheit und widmen sich in Fürsorge ihren Mitmenschen,“ so der Vorstandsvorsitzende.
(LP)

Ausbildung im Kreis Olpe


Laura Feldmann - Ausbildungskoordinatorin - Diplom-FinanzwirtIn
Laura Feldmann
Ausbildungskoordinatorin - Diplom-FinanzwirtIn
Hitzewelle!

Dieser Sommer ist mal wieder ganz schön warm.☀ Erst gestern waren es 28 Grad 🌡 im Schatten und in einem Gebäude sind die Temperaturen oft schwierig auszuhalten. Da wäre doch die beste Lösung ins Freibad oder an die Bigge...

#weiterlesen
Ilkay Yildirim - Azubi Industriekauffrau
Ilkay Yildirim
Azubi Industriekauffrau
Das Redaktionsteam erweitert sich!

Hey zusammen,

Ich bin Ilkay Yildirim, 18 Jahre alt und habe am 03.08.2020 meine Ausbildung zur #Industriekauffrau bei der #LEWAAttendorn begonnen. 😊

 

Im Juni letzten Jahres habe ich bei der LEWA Attendorn ein dreiw&...

#weiterlesen
Irem Caliskan - Auszubildende Industriekauffrau
Irem Caliskan
Auszubildende Industriekauffrau
Bundeswettbewerb Fremdsprachen - The Class Reunion 4.0!

Hallo Zusammen, während der Blockzeit haben meine Mitschüler und Ich die Möglichkeit bekommen an dem "Bundeswettbewerb Fremdsprachen" teilzunehmen und einen kurzen Film auf Englisch zu drehen.👍 Dafür erhielten wir ein...

#weiterlesen

Bildergalerie: Sparkasse stellt 250.000 Euro Soforthilfe für Vereine bereit