Nachrichten Dies und das
Kreis Olpe, Lennestadt/Olpe, 15. Juli 2015

Sparda-Bank spendet 500 Euro an Pfötchenclub

Den Scheck nahmen die beiden Leiterinnen Stefanie Heider (kniend) und Maria Hof sowie Giuli (12), Denise (11), Alina (10) und Jannik (7) von Lars Jeschke in Lennestadt entgegen.
Den Scheck nahmen die beiden Leiterinnen Stefanie Heider (kniend) und Maria Hof sowie Giuli (12), Denise (11), Alina (10) und Jannik (7) von Lars Jeschke in Lennestadt entgegen.
Foto: Pfötchenclub
Kaninchenställe ausmisten, mit Katzen spielen oder mit Hunden spazieren gehen: Die Aufgaben des Pfötchenclubs (der Jugendabteilung des Tierheims Olpe) sind vielseitig. Die Arbeit der 6- bis 14-Jährigen wird regelmäßig durch die Sparda-Bank unterstützt.

„Es ist toll, mit welchem Eifer die Arbeit geleistet wird“, sagt Lars Jeschke. Im vierten Jahr in Folge hat der Filialleiter der Sparda-Bank Lennestadt-Altenhundem am Dienstag, 14. Juli, eine Spende in Höhe von 500 Euro an den Pfötchenclub überreicht.

„Es ist schön, dass viele junge Menschen an den das Thema Tierschutz herangeführt werden“, betonte Jeschke. Das Geldinstitut unterstütze regelmäßig Vereine aus der Region. Der Pfötchenclub passe gut zur Ausrichtung der Bank, daher sei die Entscheidung gefallen, wieder Geld zu spenden. Geld für Tierschutz Eine Entscheidung, die den Pfötchenclub um die Leiterin Stefanie Heider und deren Stellvertreterin Maria Hof freut: „Das Geld fließt zu 100 Prozent in die Arbeit des Tierschutzes. Das eingesammelte Geld verwenden wir für das Wohlergehen der Tierheimbewohner und für die Kastration verwilderter Hauskatzen.“

Insgesamt hat die Organisation 25 Mitglieder. Davon sind bis zu 15 aktive Kinder und Jugendliche dabei. Jeweils am ersten Samstag im Monat trifft sich der Club in der Zeit von 14.30 bis 17 Uhr auf dem Tierheimgelände am Brackenweg 3 in Olpe. Wer sich bei der Gruppe einbringen möchte, kann sich telefonisch mit Maria Hof unter 0 27 34 / 4 37 38 78 in Verbindung setzen.
Ein Artikel von Matthias Clever

Bildergalerie: Sparda-Bank spendet 500 Euro an Pfötchenclub