Nachrichten Dies und das
Kreis Olpe, 14. Oktober 2016

Bigge Energie gibt Tipps

So ist die Heizung fit für kalte Tage

Schon einfache Maßnahmen senken den Heizenergiebedarf effizient und schonen Umwelt und Geldbeutel.
Schon einfache Maßnahmen senken den Heizenergiebedarf effizient und schonen Umwelt und Geldbeutel.
Symbolfoto: © Bigge Energie
Kreis Olpe. Wenn die Tage kälter werden, beginnt die Heizungszeit. Schließlich soll das Zuhause gemütlich warm sein. Doch Heizungen verbrauchen oft unnötig viel Energie. Der heimische Versorger Bigge Energie hat einige hilfreiche Tipps parat, wie die Heizung fit für die kalten Monate wird und für wohlig-warme Temperaturen sorgt.

Die Heizung sollte nicht durch Möbel, Gardinen und Co. verdeckt sein, damit sich die Wärme gut im Raum verteilen kann. Auch das Entlüften wasserbefüllten Heizkörpern ist wichtig. Dazu einfach die Umwälzpumpe ausschalten und die Vierkantschrauben am Heizkörper so lange öffnen, bis keine Luft, sondern die ersten Wassertropfen austreten. Dann wieder gut festdrehen. Zusätzlich empfiehlt sich die Reinigung der Heizkörper auch in den Zwischenräumen, zum Beispiel mit dem Staubsauger, weil festsitzender Schmutz die Heizleistung um bis zu 30 Prozent reduzieren kann.

Effektiv ist auch die Dämmung von Heizungs- und Warmwasserrohren mit sogenannten Rohrschalen, die im Baumarkt erhältlich sind. Der Innendurchmesser des Rohres sollte dabei in etwa mit der Dicke der Dämmschicht übereinstimmen. Diese Maßnahme kann ohne großen Aufwand selbstständig durchgeführt werden und Wärmeverluste deutlich reduzieren. Darüber hinaus halten gut isolierte und abgedichtete Fenster die Wärme da, wo sie bleiben soll: in den eignen vier Wänden. Geräte-Check gibt Sicherheit Regelmäßige Wartungen und eine professionelle Reinigung des Heizungskessels durch den Fachmann verlängern die Lebensdauer der Heizung und senken zusätzlich Energiekosten.

Defekte oder veraltete Thermostate können dabei direkt ausgetauscht oder durch elektronische ersetzt werden, mit denen sich die Betriebszeiten der Heizung dem persönlichen Bedarf anpassen lassen. So herrscht zu gewünschter Zeit in allen Räumen die passende Temperatur. In manchen Fällen ist ein fachmännischer hydraulischer Abgleich ebenfalls sinnvoll. Dabei wird durch eine einheitliche Einstellung des Wasserdurchflusses jeder Heizkörper im System mit der passenden Heizwassermenge versorgt und so eine verbesserte Wärmeverteilung in den einzelnen Räumen erreicht. Energieeffiziente Wärme mit neuer Anlage Eine neue Heizungsanlage kann sowohl für die Umwelt als auch für den Wohnkomfort auf lange Sicht eine lohnende Anschaffung sein, bedeutet aber adhoc hohe Investitionskosten. Eine komfortable Alternative ist da der Heizungsservice im Abo "siwa" von Bigge Energie. Mit einer monatlichen Pauschale ist von Planung und Einbau einer modernen Heizungsanlage, regelmäßiger Wartung, dem Schornsteinfeger-Besuch und einem 24-Stunden-Notfall-Service des heimischen SHK-Fachhandwerks (Sanitär, Heizung, Klima) alles aus einer Hand abgedeckt. (LP) 
Für weitere Fragen rund um das Thema Heizung und Heizungsservice steht Armin Fahrenkrog von Bigge Energie gerne unter Tel.: 0 27 61 / 8 96 27 01 zur Verfügung.

Bildergalerie: So ist die Heizung fit für kalte Tage