Nachrichten Dies und das
Kreis Olpe, 18. März 2020

Ungewissheit bei den Planungen

Sind die Schützenfeste in Gefahr und müssen abgesagt werden?

Ob es Festzüge wie im vergangenen Jahr in Olpe, angeführt von Major Peter Liese (links) und Hauptmann Holger Harnischmacher, in diesem Jahr geben wird, ist fraglich.
Ob es Festzüge wie im vergangenen Jahr in Olpe, angeführt von Major Peter Liese (links) und Hauptmann Holger Harnischmacher, in diesem Jahr geben wird, ist fraglich.
Foto: Nicole Voss
Kreis Olpe. Der Schützenverein Elben eröffnet für gewöhnlich die Schützenfestsaison im Kreis Olpe. Doch wird der Verein auch in diesem Jahr am ersten Mai-Wochenende den Schützenfest-Reigen eröffnen?

Stefan Clemens, Vorsitzender des Helena-Schützenvereins, zeigt sich noch optimistisch: „Nach jetzigem Stand werden wir die Schützenfestsaison im Kreis Olpe eröffnen - wohl wissend, dass wir eine Absage vom Bund oder vom Land NRW erhalten könnten. Wenn wir nicht feiern dürfen, liegt es nicht in unseren Händen. Wir planen erstmal. Es sind ja noch rund sechs Wochen Zeit.“

Stefan Clemens betonte auf LokalPlus-Anfrage, dass der Verein anders reagieren würde, wenn er wie im vergangenen Jahr sein 100-jähriges Jubiläum feiern würde. Denn ein solches Jubiläumsfest sei eine andere Größenordnung. „Sollte das Schützenfest nicht am ersten Maiwochenende stattfinden, tendiere ich dazu das Fest nachzuholen, aber das wollen wir noch im Vorstand besprechen, “ so Stefan Clemens. 
Stefan Clemens, Vorsitzender des Schützenvereins Elben.
Weniger optimistisch zeigt sich Sven Ochibowski, Geschäftsführer des Heimatschutzvereins Neger, der sein Hochfest traditionell am zweiten Mai-Wochenende feiert: „Dass am 19. April, wenn die Verbote nach jetzigem Stand enden sollen, alles wieder in Ordnung ist, glaube ich nicht.

Ich kann mir auch schwer vorstellen, dass zwei Wochen später alle schon wieder zur Tagesordnung übergegangen sind und Lust haben, Schützenfest zu feiern. Die Entscheidung, ob Schützenfest gefeiert wird, wollen wir in den Osterferien treffen. Wenn wir unser Fest verschieben, dann möglicherweise in den Herbst.“
Sven Ochibowski, Heimatschutzverein Neger.
Kreisoberst Markus Bröcher erklärt: „Die Vereine, die zu Beginn der Saison Schützenfest feiern, machen sich berechtigterweise Gedanken. Etwas Genaues kann im Moment niemand sagen. Entscheidend dabei ist ja auch das liebe Geld. Es gibt Vereine, die in Zelten feiern und andere in Hallen. Alle haben langjährige Verträge mit Schaustellern und Musikvereinen und Einigungen zwischen den Vertragspartnern sind gut möglich.“

Ansonsten gilt: Wenn das Verbot der Volksfeste aufrecht erhalten wird, sind die Vereine nicht in der Haftung.  Auch der Kreisoberst stellt sich bereits die Frage, ob die Menschen dann schon wieder in Feierlaune sind und betont, dass derartige „Gemengelagen“ aus verschiedenen Perspektiven betrachtet werden sollten.
Kreisoberst Markus Bröcher.
„Wir agieren vorausschauend für die Schützen im Kreis Olpe. Alle Vorstandsmitglieder blicken auf viele Jahre Vereinsarbeit zurück und wissen, wo der Schuh drückt. Vieles läuft zum Glück auf der Ebene der langjährigen Zusammenarbeit und Kooperation. Aber es gibt natürlich auch nicht so verständnisvolle Partner“, so Markus Bröcher.
Ein Artikel von Nicole Voss

Ausbildung im Kreis Olpe


Elias Schade
Azubi Zerspanungsmechaniker
Zerspanungsmechaniker-Ein Beruf mit Zukunft

Hallo,

wir sind Elias und Norman, Zerspanungsmechaniker im 2. Ausbildungsjahr.

Heute wollen wir euch unseren Beruf näherbringen.

Jetzt stellt sich natürlich die Frage, was ein Zerspanungsmechaniker ist und was er macht....

#weiterlesen
Furkan Yuvaci - Azubi Kaufmann für Marketingkommunikation
Furkan Yuvaci
Azubi Kaufmann für Marketingkommunikation
Was hat sich für dich geändert? - #MeineSicht

Angesichts der aktuell herrschenden Umstände aufgrund der Corona-Pandemie, fragen sich wahrscheinlich viele, was genau sich eigentlich im Ausbildungsalltag geändert hat.🤔

Wir, die Azubis der LEWA Attendorn, möchten mit euch u...

#weiterlesen
Lukas Kremer - Auszubildender Industriekaufmann
Lukas Kremer
Auszubildender Industriekaufmann
Die ersten Tage im "Homeoffice"

In diesen Zeiten von Corona müssen wir alle improvisieren und uns neue Lösungen einfallen lassen, damit die Ausbildung von uns nicht stehen bleibt. Eigentlich hätten Lea und ich ab dem 16.03.2020 unseren ersten Berufsschulblockunterric...

#weiterlesen

Bildergalerie: Sind die Schützenfeste in Gefahr und müssen abgesagt werden?