Nachrichten Dies und das
Kreis Olpe, Kreis Olpe, 21. Mai 2015

„Selbstverteidigung beginnt im Kopf“

Selbstsicherheitstraining für Mädchen

Selbstsicherheitstraining für Mädchen
Foto: Thomas Söllner / Fotolia
Erneut bieten die Gleichstellungsbeauftragten von Kreis und Stadt Olpe ein Selbstsicherheits-training für 9 bis 12-jährige Mädchen an. Wolfgang Selter, Trainer für verhaltensorientierte Selbstverteidigung, wird den Teilnehmerinnen Fertigkeiten vermitteln, die das Selbstbewusstsein stärken und damit verbunden die Selbstbehauptung fördern.

Grundlegendes Ziel des Kurses ist es, die Mädchen stark zu machen, so dass sie sich in einer bedrohlichen Situation besser behaupten können. Hierbei muss es keine extreme Situation sein, die den Kindern Angst macht. Auch in ganz alltäglichen Momenten, beispielsweise auf dem Schulweg oder als Fahrschülerin im Bus, kann es zu verbalen oder körperlichen Angriffen kommen. Trainiert wird unter anderem, mit fester Stimme, aufrechter Körperhaltung und deutlichen und klaren Worten mehr Selbstbewusstsein auszustrahlen. Grundkenntnisse der Selbstverteidi-gung werden ebenfalls vermittelt.
Der Kurs beginnt am Dienstag, 31. Mai, und findet dann jeweils an den folgenden Dienstagen (7., 14. und 21. Juni) in der Zeit von 17 Uhr bis 19.15 Uhr im Gemeindezentrum St. Marien, Günsestraße 8 in Olpe statt.
Weitere Informationen gibt die Gleichstellungsbeauftragte des Kreises Olpe, Elvira Schmengler. Bei ihr können sich interessierte Mädchen auch ab sofort anmelden, Telefon: 02761-81499 oder Email: e.schmengler@kreis-olpe.de. (LP)

Bildergalerie: Selbstsicherheitstraining für Mädchen