Nachrichten Dies und das
Kreis Olpe, 12. Januar 2018

Schonzeit für Schwarzwild aufgehoben

Schonzeit für Schwarzwild aufgehoben
Symbolfoto: Matthias Clever
Kreis Olpe. Die untere Jagd- und Fischereibehörde des Kreises Olpe hat die Schonzeit für Schwarzwild mit sofortiger Wirkung bis zum 31. März 2021 ganzjährig aufgehoben. Davon ausgenommen sind führende Bachen mit gestreiften Frischlingen unter ca. 25 Kilogramm Gewicht.

Diese Verfügung geht auf einen Erlass des Umweltministeriums Nordrhein-Westfalen zurück, teilt der Kreis Olpe mit. Durch die Aufhebung der Schonzeit solle „der überhöhte Schwarzwildbestand reduziert und die von Schwarzwild verursachten übermäßigen Wildschäden auf landwirtschaftlichen Flächen, Sportanlagen und privaten Grundflächen (befriedete Bezirke) vermindert“ werden.

Darüber hinaus soll mit der Verfügung eine Ausbreitung der Afrikanischen Schweinepest (ASP) verhindert werden, die bereits in Tschechien und Polen aufgetreten sei. Die Seuche ist für den Menschen ungefährlich, für infizierte Wild- und Hausschweine jedoch tödlich.
(LP)

Bildergalerie: Schonzeit für Schwarzwild aufgehoben