Nachrichten Dies und das
Kreis Olpe, Kreis Olpe, 12. Februar 2016

Fortbildung zur Integration junger Flüchtlinge

"Refugees welcome"

Fortbildung:
Symbolfoto: Matthias Clever
Das Jugendamt des Kreises Olpe und der Kreisjugendring Olpe laden Angestellte aus dem Bereich Jugendarbeit zu einer Fortbildung ein, bei der es um die Integration junger Geflüchteter geht. „Refugees welcome“ lautet der Titel der Veranstaltung, die am Samstag, 5. März, von 10 Uhr bis 16 Uhr im Kreishaus in Olpe stattfindet.

Die Fortbildung zielt im Austausch mit Experten darauf ab, Erfahrungen, Methoden und Mög¬lich-keiten der (Offenen) Kinder– und Jugendarbeit zu bündeln. Zudem wird über rechtliche Fragen im Zusammenhang mit dem Aufenthalt der Asylbewerber informiert und ihre Situation, die durch den Verlust der Heimat, Sorgen um Freunde und Verwandte und das Einleben in eine völlig neue Umgebung gekennzeichnet ist, beleuchtet. Das so gewonnene Wissen soll dazu beitragen, dass die Integration junger Geflüchteter in die Angebote der Kinder und Jugendarbeit gelingen kann.

„(Offene) Kinder- und Jugendarbeit hat aufgrund ihrer Prinzipien (Freiwilligkeit, Offenheit, Toleranz) und Methoden besonderes Potenzial, um den Umgang mit geflüchteten und zugewanderten Kindern und Jugendlichen in unserer Gesellschaft mitzugestalten. Jugendarbeit kann jungen Geflüchteten einen Rahmen bieten, in dem sie selbstbestimmt, frei und mit anderen jungen Men¬¬schen ihre Zeit gestalten und sich freigewählte Räume selbst erschließen können“, schreibt das Jugendamt in einer Ankündigung der Veranstaltung. (LP)
Anmeldungen
Um die Veranstaltung gut vorbereiten zu können, wird um Anmeldung möglichst bis zum 19. Februar gebeten beim Jugendamt des Kreises Olpe, Matthias Heer (Telefon 02761/81-344; E-Mail: m.heer@kreis-olpe.de). Es wird eine Teilnehmergebühr in Höhe von sechs Euro erhoben, in der der Preis für das Mittagessen enthalten ist.

Bildergalerie: "Refugees welcome"