Nachrichten Dies und das
Kreis Olpe, Kreis Olpe, 5. Januar 2015

Rothaariger Mann wird gesucht

Radfahrer entblößt sich

Radfahrer entblößt sich
Symbolfoto: Matthias Clever
Nackte Tatsachen und ein „manipuliertes Geschlechtsteil“: Ein rothaariger Exhibitionist entblößte sich an den Bahnhöfen in Finnentrop und Altenhundem. Die Polizei sucht nun nach dem Täter. Ein ähnlicher Fall ereignete sich bereits Ende Juli in Gerlingen. Damals „manipulierte“ der Täter an seinem Geschlechtsteil.

Bereits am Nachmittag des 3. Dezember des vergangenen Jahres meldete eine 22-jährige Zeugin einen Exhibitionisten in der Fußgängerunterführung zu den Bahngleisen am Bahnhof in Finnentrop. Der unbekannte Mann zeigte sich der 22-Jährigen mit entblößtem Geschlechtsteil. Mann zeigt sich zwei Mädchen Einen weiteren Fall von Exhibitionismus meldeten zwei jugendliche Mädchen im Alter von 16 und 17 Jahren, die von einem unbekannten Mann am Montag, den 28. Dezember gegen 20 Uhr zwischen dem Bahnhofsgebäude und dem Zugang zu den Bahngleisen am Bahnhof in Lennestadt-Altenhundem in gleicher Weise belästigt wurden.

Auf Grund der übereinstimmenden Täterbeschreibung handelt es sich laut Polizei wahrscheinlich in beiden Fällen um denselben Täter. „Manipuliertes Geschlechtsteil“ Bereits Ende Juli eignete sich ein ähnlicher Fall in Gerlingen. Eine 36-Jährige ging an der Steinackerstraße spazieren, als sie von einem Rennradfahrer überholt wurde. Als sie in einen geschotterten Feldweg abbiegen wollte, sah sie den Radfahrer wieder. Er stand an einer Abzweigung zu dem Feldweg und es sah so aus, als wenn er urinierte. Das Rennrad lag neben ihm im Gebüsch.

Die Geschädigte ging den geschotterten Weg weiter in Richtung Kläranlage und wunderte sich, dass ihr der Fremde mit seinem Fahrrad auf dem für Rennräder ungeeigneten Weg folgte. Sie wurde erneut überholt und achtete nicht mehr auf den Verbleib des Radfahrers. Als sie Blumen am Wegesrand pflückte, hörte sie plötzlich ein Rascheln und nun stand der Radfahrer direkt neben ihr auf dem Weg. Suche der Polizei ohne Erfolg „Er stand eindeutig ihr zugewandt, hatte sich im Intimbereich entblößt und manipulierte an seinem Geschlechtsteil“, teilte die Polizei damals mit. Die Geschädigte ignorierte den Mann, ging nach Hause ohne sich noch einmal umzusehen und informierte die Polizei. Eine Suche nach dem Radfahrer durch eine Streife verlief ohne Erfolg. (mc)
Die Geschädigten beschrieben den Exhibitionisten als etwa 25 bis 35 Jahre alten Mann mit normaler, sportlicher Statur und einer Körpergröße von etwa 1,70 bis 1,80m. Es handelte sich vermutlich um einen Deutschen. Er führte in beiden Fällen ein Fahrrad mit sich und trug Fahrradkleidung. Die Kleidung bestand aus einer schwarzen Radhose und einem Fahrradtrikot. Während der Tatausführung trug er seinen Fahrradhelm auf dem Kopf.
Übereinstimmend berichteten die Zeuginnen über einen rötlichen Bart bei dem Täter. Bei der Tat in Altenhundem erkannten die Zeuginnen rötliche Haare unter dem Fahrradhelm hervortreten.

Zeugen, die sachdienlichen Angaben zu dem Tatverdächtigen machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei Olpe (Bürodienstzeit: Kriminalhauptkommissarin Britta Clemens, Tel. 0 27 61 / 92 69 61 13; 24-Uhr-Erreichbarkeit: 0 27 61 / 9 26 90) oder einer anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.
(LP)

Bildergalerie: Radfahrer entblößt sich