Nachrichten Dies und das
Kreis Olpe, Kreis Olpe, 10. Juni 2015

ver.di-Mitglied kündigt Arbeitsniederlegungen an

Post-Streik kommt an Kreisgrenzen an

Post-Streik bald auch im Kreis Olpe
Foto: Sven Prillwitz
Noch hat der bundesweite Streik bei der Post den Kreis Olpe nicht erreicht. Das soll sich aber schon in Kürze ändern.

"Wir werden die Beschäftigten im Kreis Olpe in den nächsten Tagen ebenfalls zum Streik aufrufen", sagte Dieter Herrmann am Mittwochnachmittag auf Anfrage von LokalPlus. Das ver.di-Mitglied ist ehrenamtlich als betrieblicher Arbeitskampfleiter für den Bereich Nordrhein-Westfalen in der Gewerkschaftsniederlassung in Siegen tätig.

Nach dem Briefverteilzentrum in Siegen, das am Montag und Dienstag bestreikt worden sei, legten Post-Angestellte laut Herrmann am Mittwoch die Arbeit im Zustellstützpunkt nieder. "Wir gehen Stück für Stück vor, um die Anzahl der Leute, die die Streikenden betreuen und organisieren, nicht zu zergliedern", erklärte Herrmann. Der bundesweite Arbeitskampf werde Stück für Stück ausgeweitet. (LP)
Hintergründe des Tarifstreits
Anfang des Jahres hat die Deutsche Post AG 49 Regionalgesellschaften für die Paketzustellung gegründet. Die in den Tochterfirmen beschäftigten Paketboten werden nicht nach dem Haustarif der Post bezahlt, sondern nach regionalen tariflichen Standards der Logistikbranche. Nach ver.di-Angaben verdienen die hier Beschäftigten bis zu 20 Prozent weniger.

Weil es die Post nach aktuellem Stand bei der niedrigeren Tarifregelung und einer Wochenarbeitszeit von 38,5 Stunden in den Regionalgesellschaften belassen will, hat ver.di die Angestellten in Briefverteilzentren sowie Postboten und Paketzusteller bundesweit zu einem unbefristeten Streik aufgerufen, der seit Wochenbeginn läuft.


Bildergalerie: Post-Streik kommt an Kreisgrenzen an