Nachrichten Dies und das
Kreis Olpe, 26. Februar 2018

Einsamkeit muss nicht sein

Neuer Freizeittreff im DRK-Mehrgenerationenhaus Olpe

Neuer Freizeittreff für Einsame
Symbolfoto: Nils Dinkel
Kreis Olpe. Frei nach dem Motto „Gemeinsam sind wir weniger allein“ hat sich jetzt in Olpe ein Freizeittreff für Einsame gegründet. Gemeinsame Treffen, Unternehmungen, Hilfe und Ansprechpartner, die auch außerhalb der Bürozeiten von Beratungsstellen erreichbar sind, das sind die Ziele, die sich der Freizeittreff gesetzt hat. Er startet am Freitag, 2. März, um 18 Uhr im DRK-Mehrgenerationenhaus Olpe, Löherweg 9.

Der Wecker klingelt, die andere Hälfte des Bettes ist leer. Der einzigen Stimme, der man beim Frühstück lauscht, ist vielleicht die des Radiomoderators. Die Kollegen sind zwar freundlich und höflich – zu mehr als ein paar belanglosen Gesprächen über die Arbeit kommt es aber nicht. Und nach Feierabend ist es einzig und allein der Fernseher, der ein bisschen gesellschaftliches Leben in die eigenen vier Wände bringt.

Wenn sich so oder so ähnlich – Tag ein und Tag aus – der Alltag gestaltet, dann fühlen sich viele Menschen einsam. Wie oft man dieses Gefühl der Einsamkeit  hat, wird maßgeblich durch Lebenssituation und Persönlichkeit beeinflusst. Gehört zum Leben Nur jeder fünfte Deutsche gibt an, nie einsam zu sein. Sich ab und an verlassen zu fühlen, gehört also zum Leben dazu. Kritisch wird es, wenn die Einsamkeitsgefühle kein vorübergehender Zustand mehr sind: Jeder Achte fühlt sich häufig oder sogar ständig einsam.

Einsamkeit ist weit verbreitet und hat in den letzten Jahren erheblich zugenommen. Auch  Jüngere, die sich tagsüber in die Arbeit stürzen und ihre Freizeit mit Computerspielen und Fernsehen verbringen, fühlen sich einsam.

Weitere Informationen zum neuen Freizeittreff über die DRK-Selbsthilfekontaktstelle,  Tel 02761/2643   oder  Tel. 0151/1952394, per E-Mail: weinbrenner.dorff@kv-olpe.drk.de.
(LP)

Bildergalerie: Neuer Freizeittreff im DRK-Mehrgenerationenhaus Olpe