Nachrichten Dies und das
Kreis Olpe, 21. September 2017

Honig, Gemüse, Eier und Eis vom Anbieter um die Ecke

Naturpark Sauerland Rothaargebirge stellt regionale Direktvermarkter vor

Direktvermarkter im Kreis Olpe stellen die Liste der regionalen Anbieter vor (von links): Mona Mause, Marvin Gebauer, Katharina und Christoph Gerlach vom Hof Siele und Detlef Lins.
Direktvermarkter im Kreis Olpe stellen die Liste der regionalen Anbieter vor (von links): Mona Mause, Marvin Gebauer, Katharina und Christoph Gerlach vom Hof Siele und Detlef Lins.
Foto: Barbara Sander-Graetz
Kreis Olpe. Eier von glücklichen Hühnern, Milch direkt von der Kuh nebenan und Kartoffeln vom heimischen Acker: Viele Menschen würden ihre Lebensmittel gerne vor Ort kaufen, wissen aber oft nicht, wer die verschiedenen Anbieter sind. Dieses Problem hat der Naturpark Sauerland-Rothaargebirge in Angriff genommen und im Rahmen des Leader Projektes eine Datenbank mit den Direktvermarktern im Kreis Olpe erstellt.

Das ist eins von vier Starterprojekten zum Auftakt der Naturparkarbeit. Ziel ist es, die Direktvermarkter im Kreis Olpe vorzustellen und die Auffindbarkeit regionaler Produkte zu verbessern.

„Honig, Eier, Milch, Salat, Erdbeeren, Brennholz, Fleisch, Gemüse und sogar Bauernhofeis - im Kreis Olpe gibt es zahlreiche landwirtschaftliche Betriebe, die den Kunden mit ihren Erzeugnissen versorgen können“, erklärt Detlef Lins vom Naturpark Sauerland-Rothaargebirge.

„Im Sommer haben wir einige von ihnen besucht und die hervorragenden Angebote entdeckt. Von vier Direktvermarktern haben wir mit Hilfe von Marvin Gebauer aus Meinerzhagen auch kleine Filme erstellt, die ihre Arbeit und ihr Angebot vorstellen. Diese sind auch alle auf unsere Homepage zu finden.“ Selbstgemachter Honig Idyllisch liegt das Bienenhaus Howald am Biggesee. Ein idealer Arbeitsplatz für die Bienen von Bernd Sasse, die rundherum in den Wäldern, Wiesen und Feldern ihren Nektar sammeln. Sie produzieren einen hervorragenden Mischhonig, der nur darauf wartet, vernascht zu werden. 

Auch der Hofladen auf Hof Siele in Olpe wirkt mit seinem hübschen Erscheinungsbild wie aus dem Bilderbuch. Hier findet sich eine große Auswahl an regionalen Produkten – nicht nur von Hof Siele selbst – inmitten einer freundlichen und einladenden Hofatmosphäre. Hof Siele ist der einzige Hofladen im Kreis Olpe. 
Kreativ geht es bei Familie Gerwin auf dem Bettinghof zu. Schokolade, Erdbeeren, Bier, Champignons oder Lakritz – das sind nur einige der Zutaten, die gemeinsam mit der frischen Milch des Hofes zu leckerem Bauernhofeis verarbeitet werden. Ein wahres Paradies für kleine und große Leckermäuler. 

Aber auch jede Menge frisches Gemüse hat der Kreis Olpe zu bieten. Rund 35 verschiedene Gemüsesorten bietet der Almhof in Elspe seinen Mitgliedern an. Wer möchte, kann es auch direkt selbst vom Feld ernten, denn hier findet kein normaler Verkauf statt, sondern solidarische Landwirtschaft. Durch einen monatlichen Beitrag wird sowohl das landwirtschaftliche Risiko als auch wöchentlich der Ertrag an regionalen Produkten geteilt. „Diese kleine Auswahl an Direktvermarktern zeigt bereits die Vielfalt an heimischen Produkten“, so Regionalmanagerin Mona Mause. „Neben Umwelt, Naturschutz und Nachhaltigkeit ist hier auch die Förderung der regionalen Entwicklung gegeben.“ Sie hat die Liste mit den Direktvermarktern erstellt und auf der Seite des Naturparkes verlinkt. „Diese Liste ist jederzeit erweiterbar. Die einzelnen Erzeuger werden kurz vorgestellt, ihre Öffnungszeiten angegeben, einen genaue Ortsbeschreibung der Verkaufsstätten hinzugefügt und vermerkt, welche Produkte man hier erwerben kann.“

Derzeit umfasst die Liste 36 Anbieter. Die Suchmaschine soll in Zukunft auf das gesamte Naturparkgebiet (Kreis Olpe, Kreis Siegen-Wittgenstein, Märkischer Kreis und Hochsauerlandkreis) ausgedehnt werden.
Ein Artikel von Barbara Sander-Graetz

Bildergalerie: Naturpark Sauerland Rothaargebirge stellt regionale Direktvermarkter vor