Nachrichten Dies und das
Kreis Olpe, 23. Januar 2017

Agentur für Arbeit Siegen: Telefonaktionstag für Frauen

Nach der Familienkarriere zurück in den Beruf

Birgit Riemer-Schnabel berät Frauen, die wieder in ihren Beruf einsteigen möchten.
Birgit Riemer-Schnabel berät Frauen, die wieder in ihren Beruf einsteigen möchten.
Foto: Nicole Sommer
Kreis Olpe. Auf Fragen, die sich Berufsrückkehrerinnen stellen, möchte Birgit Riemer-Schnabel während des Telefonaktionstages am Dienstag, 31. Januar, eingehen. Von 8.30 bis 15.30 Uhr nimmt sich die Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt (BCA) der Arbeitsagentur Siegen Zeit für die Anruferinnen.

„Dritte Karriere: Beruf. Familie. Wiedereinstieg“ – mit diesem Motto wirbt die Agentur für Arbeit Siegen für den beruflichen Wiedereinstieg von Frauen. Denn es sind überwiegend Frauen, die ihre Erwerbstätigkeit unterbrechen, um Kinder zu erziehen oder Angehörige zu pflegen. Doch nach einigen Jahren der Familien-Karriere wirft die Rückkehr in das Berufsleben oft Fragen auf: Wie bringe ich Familie und Beruf unter einen Hut? Welche Chancen habe ich auf dem heutigen Arbeitsmarkt? Gibt es in meiner Region und in meinem Berufsfeld überhaupt Teilzeitstellen? Ist das Wissen, das ich mitbringe, noch aktuell, und welche Qualifizierungsangebote gibt es?

„Mit Blick auf den derzeitigen Fachkräftebedarf ist es besonders wichtig, einen Weg für den schnellen Wiedereinstieg zu finden“, rät Birgit Riemer-Schnabel und lädt dazu ein, unverbindlich über den Telefonaktionstag Kontakt zu ihr aufzunehmen. Im Gespräch will sie individuelle und maßgeschneiderte Möglichkeiten zum Wiedereinstieg und zu beruflichen Perspektiven aufzeigen. Desweiteren informiert sie über Unterstützungsleistungen der Arbeitsagentur und weitere Partner. Die Beratung richtet sich speziell an Frauen, die bislang noch keinen Kontakt zur Arbeitsagentur hatten und deren Unterstützungsangebot noch nicht kennen. Persönliche Beratung ist möglich Unabhängig vom Telefonaktionstag bietet die Agentur für Arbeit persönliche Beratungen an. Die Arbeitsagentur hat dafür zwei weitere Mitarbeiterinnen, die gezielt Berufsrückkehrerinnen beraten. Neben der Vermittlung von Arbeitsstellen und Arbeitgeberkontakten informieren sie über Weiterbildungsangebote, E-Learning von zu Hause und Wege, Beruf und Familie zu vereinbaren.

Hintergrund: Die Motivation und Unterstützung von Berufsrückkehrerinnen ist ein Handlungsfeld der Fachkräftestrategie der Bundesagentur für Arbeit. Ziel ist es, die Erwerbsbeteiligung der Frauen zu erhöhen. Durch einen höheren Beschäftigungsgrad von Frauen könnten im Kreis Siegen-Wittgenstein und Kreis Olpe noch mehr Fachkräfte dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen. Nur knapp jede zweite erwerbsfähige Frau in der Region ist auch berufstätig.

In den Kreisen Siegen-Wittgenstein und Olpe waren mit Stand 30. Juni 2016 insgesamt 167.106 Menschen in sozialversicherungspflichtiger Beschäftigung. Davon waren 67.549 Frauen. Von den Frauen wiederum arbeitete fast jede zweite in Teilzeit, insgesamt 30.803 Frauen.
Beratung unter:
  • Tel. 0271/2301-375.
(LP)

Bildergalerie: Nach der Familienkarriere zurück in den Beruf