Nachrichten Dies und das
Kreis Olpe, Kreis Olpe, 24. Februar 2016

Foto-Ausstellung im Kreishaus

„Momente der Demenz“

Mitglieder des VHS-Seniorengesprächskreises aus Lennestadt beim Ausstellungsbesuch.
Mitglieder des VHS-Seniorengesprächskreises aus Lennestadt beim Ausstellungsbesuch.
Foto: Kreis Olpe
Noch bis Mitte März ist die Fotoausstellung „Momente der Demenz" im Kreishaus Olpe zu besichtigen. Die 30 Bilder der Ausstellung zeigen Augenblicke aus dem Leben von Menschen mit Demenz und ihren Familien. Die Bilder, die eine große menschliche Würde in den Gesichtern ausdrücken, werfen einen sehr persönlichen Blick auf Menschen, die mit der Krankheit konfrontiert sind, entweder weil sie selbst betroffen sind, oder weil sie einen geliebten Menschen mit Demenz haben.

Im Zusammenhang mit der Ausstellung bieten Gisela Haßler von der Pflegeberatung des Kreises Olpe und Adelheid Lütteke von AGIL, den Senioren- und Ehrenamtsbüros, für Gruppen und Einzelpersonen Führungen an und geben Informationen und Beratung rund um das Thema Demenz und Pflege zu Hause und in Einrichtungen.

"Schließlich stellt die Diagnose Demenz alle Beteiligten vor große Herausforderungen. Damit verbunden gibt es viele Fragen. Wie und wo kann ich mir Entlastung holen? Wie gehe ich mit dem Betroffenen um? Wie kann Lebensqualität und Freude für alle Beteiligten erhalten bleiben?", teilt der Kreis Olpe mit.

„Durch die Begleitung durch die Ausstellung hatten wir einen informativen, interessanten und aufklärenden Vormittag“, stellte eine Besucherin aus dem VHS-Seniorengesprächskreis aus Lennestadt fest. „Es ist gut, wenn man weiß, an wen man sich wenden kann und wo man Unterstützung erhält, wenn man mal selbst oder im persönlichen Umfeld mit dieser Krankheit konfrontiert werden sollte.“ (LP)
Interessierte, die die Ausstellung besuchen und weiterführende Informationen haben möchten, wenden sich an Gisela Haßler (02761/81220; g.haßler@kreis-olpe.de) oder Adelheid Lütteke (02761/81548; a.luetteke@kreis-olpe.de).

Bildergalerie: „Momente der Demenz“