Nachrichten Dies und das
Kreis Olpe, 09.06.2015

Meldungen


Exklusive Führung durchs Krankenhaus

Lennestadt-Altenhundem. Im Rahmen seines 125-jährigen Jubiläums veranstaltet das St. Josefs-Hospital eine ganz besondere exklusive Veranstaltung mit begrenzter Teilnehmerzahl: Der Ärztliche Direktor Dr. Reinhard Schröder und Pflegedienstleiter Matthias Menke führen die Teilnehmer durchs Haus und gewähren einen detaillierten Einblick in die Abläufe eines modernen Krankenhausbetriebs.

Für viele Patienten stellt ein Krankenhausaufenthalt eine ungewisse Situation dar, die Ängste schüren kann. Was wird mit mir gemacht? Wird alles gut gehen? Werde ich sicher und optimal behandelt? Fragen, die die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Klinikalltag des St. Josefs-Hospital täglich wahrnehmen. Nicht zuletzt durch Berichterstattungen zu Hygieneproblemen in vereinzelten deutschen Krankenhäusern oder die Diskussion über Qualitätszu- und –abschläge bei der Vergütung von Krankenhausleistungen, haben das Krankenhaus dazu bewegt, sich im Jubiläumsjahr kritisch mit den Themen Hygiene, Qualität und Patientensicherheit auseinanderzusetzen.

„Wir haben überlegt, wie wir über diese komplexen Themen ganzheitlich informieren können, und uns dazu entschlossen, Interessierte bei der Behandlung zwei fiktiver Patienten mitzunehmen und gezielt durchs Haus zu führen. Der Ärztliche Direktor Dr. Reinhard Schröder und Pflegedienstleiter Matthias Menke werden den Teilnehmern erläutern, wie die Behandlung der Patienten erfolgt und welche Sicherheitsmaßnahmen im Hochrisikobetrieb Krankenhaus ergriffen werden“, erläutert Wolfgang Nolte, Geschäftsführer der Katholischen Hospitalgesellschaft Südwestfalen, die Intention der Veranstaltung.

Des Weiteren erklären Führungskräfte des Hauses in Kurzvorträgen, wie Krankenhausleistungen abgerechnet werden und welche Herausforderungen das Qualitätsmanagement im Krankenhaus zu bewältigen hat. Die Teilnehmerzahl für diese Veranstaltung ist begrenzt.

Anmeldungen nimmt Thomas Klur noch bis Donnerstag, 18. Juni, unter Telefon 02761/852558 entgegen. Der Eintritt zur Veranstaltung ist kostenfrei.

Schäden verursacht und Schlüssel gestohlen

Rüblinghausen. In der Nacht auf Donnerstag sind bislang unbekannte Täter in ein Firmengebäude in der Trift eingedrungen. Die Täter gelangten über zwei aufgehebelte Türen in das Gebäude. Sie begaben sich in den Bürotrakt der Firma und durchsuchten die Räume nach Diebesgut. Entwendet wurde lediglich der Schlüssel eines Lagerraums. Die Täter hinterließen Schäden an den massiven Stahltüren in Höhe von etwa 1000 Euro.

Veranstaltung „Migration und Bildung“

Olpe. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Migration und Bildung“, zu der das Kommunale Integrationszentrum des Kreises Olpe (KI) Erzieherinnen, Lehrkräfte und Akteure der Integrationsarbeit einlädt, findet der nächste Vortrag statt. Dr. Mohammad Heidari spricht zum Thema „Interkulturelle Elternarbeit im Elementar- und Primarbereich“. Der studierte Islamwissenschaftler ist seit vielen Jahren im Bereich der interkulturellen Bildungs- und Beratungsarbeit im Migrationskontext tätig.

Die Veranstaltung findet statt am 18. Juni (ausnahmsweise an einem Donnerstag) von 17 bis 19 Uhr im großen Sitzungsaal des Kreishauses in Olpe.

Ziel der Vorträge ist es, theoretisches Hintergrundwissen zu vertiefen und den Fachkräften konkrete Handlungsmöglichkeiten aufzuzeigen, damit sie in der Lage sind, den ankommenden Menschen schnell Unterstützung und Hilfestellung bieten zu können.

Interessierte sollten sich bei Anna Lillotte vom KI (a.lillotte@kreis-olpe.de) anmelden.
(LP)

Bildergalerie: Meldungen