Nachrichten Dies und das
Kreis Olpe, Kreis Olpe, 13. November 2015

Veranstaltung für LEADER-Interessierte am 18. November in Olpe-Sondern

LEADER: Kreis profitiert von EU-Programm

Dr. Peter Liese
Dr. Peter Liese
Leader ist ein Programm der Europäischen Union zur ländlichen Entwicklung. Mit europäischen Mitteln werden kleine Projekte, vor allem in den Dörfern gefördert. Die Auswahl erfolgt durch Gremien vor Ort, die mehrheitlich mit ehrenamtlichen Mitarbeitern besetzt werden müssen. Am Mittwoch, 18. November, findet eine Info-Veranstaltung in Olpe-Sondern statt.

Südwestfalen war bei der Bewerbung für LEADER-Regionen erfolgreich. 11 der 28 der Regionen in NRW, die den Zuschlag erhielten, liegen in Südwestfalen und davon zwei im Kreis Olpe mit den LEADER-Regionen „BiggeLand, - Echt.Zukunft“ (Attendorn, Drolshagen, Olpe, Wenden) und „LenneSchiene“ (Altena, Finnentrop, Iserlohn, Nachrodt-Wiblingwerde, Plettenberg, Werdohl).

Die entsprechenden Gremien bilden sich zurzeit und erste Regionalmanager wurden schon benannt. Da es aber sicherlich noch viele Fragen gibt, lädt der heimische CDU-Europaabgeordnete Dr. Peter Liese alle an LEADER interessierten Bürgerinnen und Bürger zu einer Informationsveranstaltung ein. Die öffentliche Veranstaltung findet am 18. November ab 18 Uhr in Anteks Scheune (Hanemicke 3, Olpe-Sondern) statt. Zahlreiche Referenten erwartet Erwartet werden Ferdinand Aßhoff, Leiter der Abteilung 3 der Bezirksregierung Arnsberg und Andreas Pletziger, Dezernent der Bezirksregierung Arnsberg und Ansprechpartner für LEADER 2014-2020. Peter Liese begrüßt in Olpe außerdem Martin Michalzik, Bürgermeister der Gemeinde Wickede, Vorsitzender des Vereins LEADER-Region „Börde trifft Ruhr“, ehemaliger Leiter der Gruppe Ländlicher Raum im NRW-Umweltministerium (Zuständig für Grundsatzfragen und EU-Förderung der ländlichen Räume in NRW), Thomas Grosche, Bürgermeister von Medebach und Vorsitzender der LEADER-Region Hochsauerland e.V. und Stefan Pletziger, Regionalmanager der LEADER-Region "4 mitten im Sauerland" (Altkreis Meschede). (LP)
Interessierte können sich für weitere Informationen sowie zur Anmeldung per E-Mail direkt an dberger@peter-liese.de wenden.

Bildergalerie: LEADER: Kreis profitiert von EU-Programm