Nachrichten Dies und das
Kreis Olpe, Kreis Olpe, 24. September 2015

Kreisschützenfest: Schneiden, Streuen, Schießen

Kreisschützenfest: Schneiden, Streuen, Schießen
Fotos: Barbara Sander-Graetz
Keine 24 Stunden mehr, dann beginnt das 12. Kreisschützenfest in Helden. Auf dem Festplatz und im gesamten Ort Helden wird aber noch fleißig Hand angelegt. Während die einen ihre Hecke schneiden, die Straße fegen oder nochmals den Garten auf Vordermann bringen, erledigen viele Männer und Frauen auf dem Festgelände die letzten Arbeiten.

Der Regen der vergangenen Tage hat der Wiese auf der die Festzelte stehen, ordentlich zugesetzt. Hinzu kommt das Befahren mit Treckern und schwerem Gerät zum Aufbau der Zelte. Auch das hat Spuren hinterlassen. Daher wird jetzt noch die gesamte Freifläche mit Flies und Holzspänen ausgelegt.

„So besteht auch keine Rutschgefahr für die Schützen und Gäste“, erklärt Kassierer Peter Rüenauver. Daher hieß es für alle, nochmals fleißig mit anpacken. „Das ist Heldener Teamgeist“, freute sich Seppel Platte. Am Freitag, 25. September, beginnt das Fest mit den Jungschützen, die nach der Begrüßung und den Ansprachen um 17.45 Uhr zur Vogelstange marschieren. Hier beginnt das Vogelschießen um die Würde des neuen Kreisjungschützenkönigs, der nach seinem Königstreffer im Festzelt proklamiert wird. Danach darf zur Musik des Musikvereins Helden richtig gefeiert werden. An diesem Abend steht die Jugend im Mittelpunkt. Daher sind ab 20.30 Uhr die „Helden der Nacht“ bei der Jungschützen Disko gefragt. Für den Sound sorgt die Band „superliQuid“.
Ein Artikel von Barbara Sander-Graetz

Bildergalerie: Kreisschützenfest: Schneiden, Streuen, Schießen