Nachrichten Dies und das
Kreis Olpe, 05. November 2019

Ehrungsversammlung

Kreisimkerverband Olpe: „Unser Honig ist sauber und gesund“

Jede Menge Urkunden erhielten die Imker des Kreisimkerverbandes Olpe bei der Ehrungsversammlung in Oberveischede.
Jede Menge Urkunden erhielten die Imker des Kreisimkerverbandes Olpe bei der Ehrungsversammlung in Oberveischede.
Foto: Sigrid Mynar
Kreis Olpe/Oberveischede. Es gab etliche gute Nachrichten bei der Ehrungsversammlung des Kreisimkerverbandes Olpe am Montag, 4. November. Margarethe Cordes, Vorsitzende des Kreisverbandes, hatte viele Urkunden und Blumensträuße im Gepäck, denn 129 Lose aus dem KIV Olpe von insgesamt 1.295 hatten sich der Bewertung beim Landesverband Westfälischer und Lippischer Imker gestellt.

Ihre Honige wurden nach strengen Qualitätskriterien untersucht und bewertet. Die Imker unterliegen damit einer hohen Sorgfaltspflicht, bevor ihr Produkt zum Führen des Warenzeichens „Echter Deutscher Honig“ berechtigt ist, das kontrollierte Qualität und ausgezeichneten Geschmack garantiert. 

Vordere Plätze der Bewertung in der Kategorie Frühtracht belegten Margaretha Cordes mit Platz vier, Bettina Mester mit Platz fünf (beide IV Altenhundem) und Sven Petersheim mit Platz sieben (IV Olpe).

In der Kategorie Sommertracht flüssig wurden Winfried Schulte mit Platz sieben und Martin Lackner mit Platz acht (beide IV Olpe) ausgezeichnet. Ebenfalls Andreas Selter vom IV Wenden, der Platz zehn der Kategorie erreichte.
Den Sonderpreis als jüngster Teilnehmer erhielt der dreizehnjährige Michel Friedhoff.
Den Sonderpreis der Landesbewertung als jüngster Teilnehmer erhielt der dreizehnjährige Michel Friedhoff vom IV Altenhundem. 

Urkunden für die besten Honige im Kreis Olpe erhielten in Gold, Silber und Bronze die Mitglieder der Imkervereine Altenhundem (68), Attendorn (9), Drolshagen (2), Frettertal (4), Olpe (13), Welschen-Ennest (2) und Wenden (15). 

Nach den Ehrungen informierte KIV-Vorstandsmitglied Christoph Schürholz über die Ergebnisse der Rückstandsuntersuchungen für Pflanzenschutzmittel und andere Rückstände, die im Zuge der Bewertung untersucht wurden: „Sie waren – wie schon in den vergangenen Jahren – in unserem Verband negativ.“ „Unser Honig ist sauber und gesund“, war sein Fazit. „Hier bei uns blüht jedes Mal etwas anderes. Von Jahr zu Jahr ist unser Honig nicht nur besonders gut, sondern hat auch immer andere wohlschmeckende Nuancen.“ 

Ein Blick auf alle Analysen des Honigjahrs 2019 zeigte, dass es im Kreis Olpe insgesamt erfolgreich war. Erfreulicherweise auch bei den Mitgliederzahlen der hiesigen Imkervereine, sie können sich über Zuwachszahlen und Jungimker freuen.
Ein Artikel von Sigrid Mynar

Ausbildung im Kreis Olpe


Carolin Bille - Personalreferentin
Carolin Bille
Personalreferentin
> Die #aquathermFamilie stellt sich vor: Melina, unsere Auszubildende zur techn. Produktdesignerin

Wie Melina auf ihren Ausbildungsberuf und uns als Ausbildungsbetrieb aufmerksam geworden ist? "In meiner Schulzeit haben mir naturwissenschaftliche Fächer am meisten Spaß gemacht, daher konnte ich mir gut vorstellen, auch in diesem Be...

#weiterlesen
Philipp Mathes - Mediengestalter Digital und Print
Philipp Mathes
Mediengestalter Digital und Print
Leeres Büro? Nicht mit Photoshop!

Hey 👋 wir sind Kathy und Philipp und haben im September letzten Jahres unsere Ausbildung zum Mediengestalter bei Werkdigital begonnen. Wir möchten euch gerne einen kleinen Einblick in unsere Ausbildung geben und fangen damit am best...

#weiterlesen
Maik Maier - Azubi Industriekaufmann
Maik Maier
Azubi Industriekaufmann
Auf Spurensuche!

Hi Zusammen,

im Rahmen des „Bundeswettbewerb Fremdsprachen“ schlüpften ein Mitschüler und ich in die Rolle von James Bond und hatten zur Aufgabe, ein fiktives Unternehmen auszuspionieren. Zusammen mit vier weiteren Mitsch...

#weiterlesen

Bildergalerie: Kreisimkerverband Olpe: „Unser Honig ist sauber und gesund“