Nachrichten Dies und das
Kreis Olpe, Kreis Olpe/Kirchhundem, 28. Juli 2015

Blitzsäulen sollen Starenkästen ablösen / Erste Anlage auf B 517

Kreis kontrolliert künftig mit Lasertechnik

Lasertechnik löst Starenkästen ab
Symbolfoto: Sven Prillwitz
Der Kreis Olpe setzt bei Geschwindigkeitskontrollen ab sofort auf moderne Technik: Voraussichtlich Ende August soll auf der B 517 zwischem Kirchhundem und Hofolpe eine stationäre Blitzsäule aufgestellt und in Betrieb genommen werden. Es ist die erste Anlage mit Lasertechnik im Kreis Olpe, auf die weitere folgen sollen.

„Wir werden auf jeden Fall umstellen und weitere Laser-Messgeräte anschaffen", sagt Kreis-Pressesprecher Hans-Werner Voß auf Anfrage von LokalPlus. Die modernen Anlagen für Geschwindigkeitskontrollen sollen die bislang üblichen Starenkästen nicht nur nach und nach ersetzen, sondern auch an bislang nicht überwachten Stellen zum Einsatz kommen. In diesem Jahr werden aber laut Voß voraussichtlich keine weiteren Blitzsäulen installiert.

Anders als bei den Starenkästen, die über Sensoren im Fahrbahnbelag die Geschwindigkeit messen, sind die Säulen mit Laserscannern ausgestattet - und damit wesentlich vielseitiger: Nicht nur auf mehreren Fahrspuren, sondern gleichzeitig auch in beiden Fahrtrichtungen erfasst das Gerät das Tempo und löst bei Verstößen gegen die Höchstgeschwindigkeit aus. Die Anschaffung einer Blitzsäule schlägt Voß zufolge mit rund 80.000 Euro zu Buche.
Ein Artikel von Sven Prillwitz

Bildergalerie: Kreis kontrolliert künftig mit Lasertechnik