Nachrichten Dies und das
Kreis Olpe, 19. März 2020

Gravierende Maßnahme gegen Corona

Keine Besuche mehr in Einrichtungen der Katholischen Hospitalgesellschaft erlaubt

Keine Besucher mehr in Einrichtungen der Katholischen Hospitalgesellschaft
Foto: Hospitalgesellschaft
Olpe/Lennestadt. Die Katholische Hospitalgesellschaft hat am Mittwoch, 18. März, beschlossen, ab sofort und bis auf weiteres keine Besuche in den Krankenhäusern in Olpe und Altenhundem sowie in den Seniorenheimen in Rothemühle, Rüblinghausen, Altenhundem und Olpe mehr zuzulassen. Das gilt auch für alle näheren Angehörigen.

„Der Schutz unserer Patienten vor dem Corona-Virus und ein reibungsloser Krankenhausbetrieb haben in der aktuellen Krisensituation für uns höchste Priorität. Wir richten uns hier nach den Vorgaben des Landes gemäß aktueller Erlasse an die Krankenhausträger vom 15. März. Uns ist bewusst, dass diese Maßnahme sehr gravierend ist, wir halten sie aber dennoch für unerlässlich“, heißt es in der Pressemitteilung. 

Für folgende Patientengruppen gelten Ausnahmeregelungen:
  • Schwerstkranke Menschen, die sich im Endstadium ihrer Krankheit befinden (z. B. in der Intensiv- oder Palliativbetreuung) dürfen weiterhin Angehörigen-Besuche empfangen, da diese für beide Seiten überaus bedeutsam sind.
  • Werdende Väter von Neugeborenen oder eine Begleitperson dürfen während der Geburtsphase in den Kreißsälen anwesend sein. Am Eingangsbereich des Krankenhauses finden entsprechende Kontrollen statt.
Verfügbarkeit muss gewährleistet sein Die Hospitalgesellschaft rechnet auch hier vor Ort kurzfristig mit einer steigenden Anzahl behandlungsbedürftiger COVID19-Patienten. Um eine schnelle Verfügbarkeit von Intensiv- und Beatmungsplätzen zu gewährleisten, wird es daher ab sofort zu Einschränkungen in den planbaren OP-Leistungen kommen. Dringend medizinisch notwendige Leistungen werden wie gewohnt erbracht. 

All diese Einschränkungen seien notwendig, um Patienten zu schützen und den Krankenhausbetrieb auch in diesen schwierigen Zeiten aufrecht erhalten zu können, heißt es weiter. Dazu gehöre auch die Verantwortung für die Mitarbeiter, die für die Versorgung der Patienten dringend gebraucht werden.
(LP)

Ausbildung im Kreis Olpe


Oliver Placke - Auszubildender
Oliver Placke
Auszubildender
Arbeitsplatz des Berufskraftfahrers

Hallo Leute,😉

 

Ich will euch heute meinen Arbeitsplatz als #Berufskraftfahrer zeigen.

Die Aufträge der Dispo zurechtlegen und bearbeiten, zwischendurch mit den Kollegen quatschen und Spaß haben. Und wer hö...

#weiterlesen
Niklas Jung -
Niklas Jung
Gap-Year-Teilnehmerin Emilia Netz: "Die beste Entscheidung, die ich hätte treffen können!"

Emilia Netz macht zur Zeit ihr drittes und letztes Gap-Year-Praktikum bei Hees Bürowelt in Siegen. Im Interview erzählt sie, wie es ihr gefällt und zieht Bilanz 😊

Emilia, wie sieht Dein Arbeitsalltag bei der Hees Bürowel...

#weiterlesen
Furkan Yuvaci - Azubi Kaufmann für Marketingkommunikation
Furkan Yuvaci
Azubi Kaufmann für Marketingkommunikation
Mitteilung des Aus- und Weiterbildungszentrums - Wir sind für euch da!

Aus aktuellem Anlass entfallen leider einige Veranstaltungen:😕

 

➡️ 06. – 09.04. / 14. – 17.04.  Schüler-Ferienkurs „TechnikCamp“

➡️ 25.04.           &nbs...

#weiterlesen

Bildergalerie: Keine Besuche mehr in Einrichtungen der Katholischen Hospitalgesellschaft erlaubt